Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 25.11.17, 04:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 6.04.15, 10:06 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
Pier drei, Papin-Stadt
"Also gut. Gustaf, du gehst mit zwei Männern zum "Eisernen Krug". Wasti du gehst zur Söldnergilde.
Seht euch nach Söldnern und Minenarbeitern um. Wir brauchen gut zehn Mann und mindestens drei fähige
Schürfer. Wir treffen uns in zwei Stundengläsern wieder an Bord."
"Und wohin gehst du Käptn?"
"Ich werde einen alten Freund besuchen. Er soll dafür sorgen, dass wir nicht alle vom Einen geholt werden
für diesen Teil der Mission."
"Abgemacht Käptn. Bis gleich."

*Kurz darauf macht sich auf der Kapitän auf, zu einem feinen Haus am Rande der Stadt*
"Na dann will ich mal. Ich hoffe er bringt mich nicht direkt um. Geschäft ist Geschäft, auch wenns
dem Wahnsinn nahe ist, bringt es doch gute Münzen."
"Bardo Wellenbrecher, beim Auge des Allsehenden, was hat dich denn hier her verschlagen..?"
"Moin, Hubertus. Die Münze trägt mich her, und natürlich ein alter Freund!"
"Ohoh, ich mag alt sein, aber doch weiß ich darum, dass wenn Bardo Wellenbrecher alte Freunde besucht,
dann will er auch etwas von Ihnen" *kündet der alte Mann lachend* "Lass uns erstmal rein gehen, komm
ich mache einen Tee."
"Besten Dank, Hubertus."

*Der Tee ist schnell zubereitet und die beiden Männer versammeln sich am Kaminfeuer bei einer Pfeife*

"Also gut Bardo, wie geht es dir?"
"Ach ich kann kaum klagen. Komme eben von Siebenwind und habe eine lange Liste mitgebracht. Dort scheint
es irgendwo einen Brunnen von Dukaten zu geben. Die Reise macht mich also entweder reich, oder ich komme
dabei um."
"Na dann hoffen wir doch lieber auf den Reichtum. Und.. wie komme ich dabei ins Spiel?"
"Hrm. Also die Sache ist etwas... delikat, weisste? Aber ich wäre nicht hier wenn es nicht wichtig wäre."
"Na lass schon hören Bardo. Du bist ja nicht den weiten Weg gekommen um deine Zeit hier zu vertrödeln."
"Also gut. Pass auf. Die wahnsinnigen von der Insel Siebenwind haben mit eine große Liste geschrieben, ne?
Neben dem üblichen Handelsgut gibt es dort auch eine Ware, die es in sich hat. Damit nicht genug, wollen
sie auch große Mengen haben. Es geht hierbei um Dunkeleisen..."

*Ein längerer Moment des Schweigens folgt...*

"Du weisst was man sich über Dunkeleisen erzählt, mein Freund, oder?"
"Natürlich weiß ich es. Aber die Wahnsinnigen auf der Insel zahlen gute Münzen dafür. Ich dachte du
könntest vielleicht dabei helfen. Das Material prüfen und den transport sichern. Natürlich wirst du auch
gut bezahlt."
"Das ist doch nicht der Punkt. Mir geht es hier weniger um die Dukaten, als um das Material ansich. Selbst
wenn du es schaffst welches zu finden ist es noch immer gefährlich es zu besitzen."
"Ich weiß, wir versuchen gerade einige Schürfer anzuheuern, ebenso wie auch Söldner. Meine Kundschafter
haben bereits eine alte Eisenmine ausfindig machen können, in welcher es wohl Dunkeleisen geben soll.
Mit deiner Hilfe können wir die Gefahr reduzieren. Segne die Barren und die Kisten. Der Herr Astrael wird dir helfen,
nicht wahr...?"
"Natürlich wird er das. Zugegeben, der Einfluß des Materials auf uns ist gering, was mir Sorge macht ist,
dass du große Mengen transportieren willst. Es könnte einen der Diener des Einen auf den Plan rufen. Sie verzehren
sich nach diesem Gut und ihre Macht über einen Besitzer dieses Materials ist zu großen Teilen unerforscht.
"Das verstehe. Aber ich habe dem Lagermeister versprochen das ich jemanden von der Kirche mitbringe, der den
Transport sicherer macht. Er hat sich schon zweimal eingeschissen wegen der Sache. Auch ihm wirst du helfen!"
*Mit einem Seufzer nickt der alte Mann*
"Ich begleite deinen Transport und werde zudem noch eine alte Freundin einladen ebenso mit zu kommen. Deine Dukaten
wirst du im Haus der Waisen und im Tempel abgeben, ich möchte sie nicht. Möge der Allsehende uns auf dieser Reise
behüten."
"Ich danke dir, Hubertus. Die Münzen gehen gleich noch raus. Wir wollen in etwa zehn Tagen aufbrechen. Ich liege an
Pier drei."

*der gut gelaunte Kapitän trifft kurz darauf, auf die beiden zerknirscht dreinblickenden Maats*

"Männer! Wir haben einen Geweihten! Wie schauts mit den anderen aus..?"
"Käptn, also... ich ..."
"Spucks aus!"
".. ich habe die Miner. Drei an der Zahl."
"Bestens. Was gibts da dann denn dann zu zaudern?"
"Käptn, die Miner kommen. Aber sie hätten mich fast aufgeknüpft als sie mich zwangen zu sagen, um was es genau geht.
Sie werden das Erz schürfen und die Barren herstellen. Aber.. sie geben sie nicht für den Preis ab. Gefahrenzulage
und Schweigemünzen und das Seelenheil, Käptn."
"Wieviel..."
"Sie wollen... das... zehnfache, Käptn."
"BEIM EISIGEN NORDWIND! Das ZEHNFACHE!?"
"Aje Käptn. Nur das zehnfache. Du weisst ich kann nen Handel ausmache... mehr war nicht drin."

*der Blick des Kapitäns geht zum anderen, um auch dort ein düsteres Nicken vorzufinden*

"Diese verfluchten Barren kosten uns allen in der Anschaffung gut und gerne 20 bis 25, Käptn. Sicher das sie das auf Siebenwind
zahlen wollen..?"
"Natürlich werden sie zahlen. Die sind alle gänzlich Wahnsinnig und haben viel zu viele Münzen. Wir holen uns das Zeug."

Einige Tage später...

*hektisches Treiben ist am Pier 3 zu sehen. Kistenweise Waren werden auf eine große Handelskogge verladen. Dazu Käfige
und reichlich Getier auf eine Weitere. Im Zentrum des ganzen steht ein Mann auf einem Fass und besieht das Treiben aufmerksam.
Die Pfeife des Mannes gibt einen wohligen Durft ab, die Züge des Mannes leicht angespannt, aber doch zufrieden.
Im Blick, der zur See gerichtet ist, soetwas wie Heimweh.*


"Es wird Zeit. Endlich wieder das Wanken des Decks und die salzige Luft. Dazu den Bauch voller Ladung. Es wird Zeit
die Ernte einzufahren. Auf dem Rückweg wird diese Kogge so schwer im Wasser liegen, wie wohl noch kaum ein Schiff zu See.
Vielleicht kauf ich mir eine Stadt. Oder eine Flotte. Oder einen Thron."

*kehliges Lachen, ehe der Mann sein Fass verlässt und an Bord einer der Koggen geht, um sich dort mit einem Diener in den
Roben Astraels und einer Streiterin Bellums zu treffen.*


*Schon am nächsten Morgen, bei Sonnenaufgang laufen die Koggen aus, vollführen einen Schwenk und schließen zu zwei schwer
bewaffneten Kriegsschiffen auf. Jene übernehmen dann die Führung und die kleine Flotte fährt gen hoher See hinaus...*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 20.04.15, 13:24 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
*Zufrieden sah Bardo Wellenbrecher auf den Horizont, denn er wusste, dort vorne würde die Insel Siebenwind schon bald aus dem Meer auftauchen. Die Insel der Wagemutigen, die Insel, die ihn reich machen würde.*

"Ahoi Käptn! Wir machen weiter sehr gute Fahrt. Ventus ist uns weiterhin gnädig!"
"Gut zu hören. Signalisiere der Fahrenfeld und der Nautilus, sie sollen enger aufschließen und Backbord der Flotte hart am Wind segeln. Wir wollen keine ungebetenen Gäste.
Sollten die Piraten sich zeigen, haben sie die verdammte Pflicht diese Ladung sicher in den Hochseehafen zu bringen! Koste es was es wolle!"
"Aj, Käptn! Wir erledigt!"

*Natürlich machten ihm die Piraten noch sorgen, aber genau für diesen Fall hatte er die beiden Kriegsschiff angeheuert. Und auch die tief im Wasser liegenden Handelkoggen waren nicht ohne
die an Bug plazierten Speerschleudern ausgelaufen. Sicher ist sicher. Zudem, die Siebenwindler hattens ja bezahlt. Auch der Fluch war nicht über die Flotte gekommen, wie es einige der Matrosen
befürchtet hatten. Alles war gut. Reichtum, ahoi!*

[...]

*Die Sonne war gerade erst über den Horizont geglitten, als die kleine Flotte sich den Weg in die Bucht von Brandenstein bahnte. Zwei schwere Handelskoggen suchten Schutz im Hafenbecken Brandensteins, die beiden
Kriegsschiffe blieben am Eingang der Bucht und gingen vor Anker. Nichts und niemand sollte die Bucht befahren. Erst recht nicht die Piraten.
Beide Koggen machten fest und sofrt begann emsiges Treiben. An Bord und am Pier.*

"Gustaf! Schnapp dir die Kiste Wein und dann sieh zu das du jemanden von der Verwaltung triffst! Sag Ihnen, dass wir am südlichen Ende Brandensteins auf den Klippen Lager beziehen!
Der Wein geht zum Dank an die Verwaltung und als Entschuldigung für das Fehlen der Vorankündigung. Sag Ihnen, wir werden uns einig über die Liegegebühr. Und ab dafür! Danach kommst du
wieder her und packst mit an!"
"Aj, Käptn! Bin schon weg!"

*Schnell geht es. Die Südspitze Brandensteins, noch unterhalb des Schreins ist schnell in einer Traube Menschen und Tiere versunken. Zelte werden errichtet, Gatter aufgebaut und kleine Käfige
mit reichlich Getier aufgebaut. Dazu hunderte von Kisten und Fässern finden dort ihre neues Heim. Alles wird von einem Mann in rötlichem Umhang und zufriedenem Blick begutachtet. Die Anspannung
der etwa ein Dutzend Krieger rings um das Lager, ist dagegen weniger entspannt. Auch zwei Geweihte will ein Passant gesehen haben.*

*Der Lärm wird für sich sprechen und schnell sind die Fragen der Neugierigen beantwortet. Wie ein Lauffeuer verbreitet es sich über die Insel.
"Bardo Wellenbrecher ist zurück, er kampiert in Brandenstein!". Man solle sich das nicht entgehen lassen... Auch jene ohne Bestellung könnten mit etwas
Glück und reichlich Münzen vielleicht noch einen guten Handel machen, so sagt man.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 20.04.15, 22:35 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 6.04.08, 19:14
Beiträge: 2718
Wohnort: Tübingen
Seid den späteren Zyklen des heutigen Felalaufs ist das andere Schiff im Hafen, die "Litheth", offensiv positioniert. Das Lager des Fernhandelskaufmannes wird von Nachschub abgeschnitten. Jedes Boot, das zwischen den neu angekommenen Schiffen und dem Lager zu verkehren gedenkt, wird erst mit einem Warnschuss bedacht, dann tatsächlich mit leichten Speerschleudern unter Beschuss genommen.

_________________
"Nenne mir, Muse, den Mann, den Vielgewandten..."
Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 21.04.15, 13:28 
Ratler
Ratler
Benutzeravatar

Registriert: 4.10.05, 19:43
Beiträge: 3499
Wohnort: Oberbayern
Nur all zu bald wird jeglicher Beschuss Seitens der Soldaten der Marine eingestellt. Einer der wachhabenden Blaumänner der Burg eilt von einem Kameraden zum nächsten und verteilt den absoluten Befehl der Vogtin Brandenstein, ein Bedrängen der Handelsleute im Hafen, wie auch des in der Provinz befindlichen Lagers zu unterlassen.
Jene Nachricht wird ebenso zur Litheth übermittelt, nachdem sich 2 Soldaten beherzt in das Boot vom guten Kalle wagen.

_________________
Aktive Chars:Marnie Ruatha(2004 - open end) - Freifrau zu Brandenstein, Vogt der Provinz Brandenstein (ehemals Vogt des Freihafens Brandenstein, Patrizierin des Lehen Brandenstein unter der Flagge Malthust), leihweise Kanzler der Baronie Siebenwind
Für Baronieanfragen bitte PN-Funktion an unsere Gruppe nutzen!
Ratlerin aus Leidenschaft
Für Design und Support tätig

Poppönde Smileys!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 21.04.15, 14:02 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
*den Tag über sind bereits einige Boten aus dem Lager marschiert. Einige haben die Stadt verlassen und wurden gesehen, wie sie nach Westhever und auch Falkensee gelaufen sind.
Im lager herrscht indes ruhiges Treiben. Die Tiere werden versorgt, die Wachen unterhalten sich über den gestrigen Handel und auch Bardo Wellenbrecher wird meist gut gelaunt, und nicht mehr so angespannt angetroffen.

Die Handelskoggen am Pier werden nur selten aufgesucht, Boote zu den Kriegsschiffen in der Bucht fahren gar nicht*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 29.05.15, 09:57 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
Es tut sich was auf der südlichen Landzunge Brandensteins und auch weiter drüben im Kernland ind er Insel.

Immer wieder kann man feststellen, dass der Kapitän in den vergangenen Tagen das kleine Lager verlässt und mal zum Hafen geht, manchmal aber auch die Stadt durch das Osttor verlässt.
Am Hafen bespricht er sich meist mit den Arbeitern, die immer mal zwischen Schiffen und Lager verkehren. Einige Listen werden ausgetauscht und dann und wann Kisten verschifft.
In den jüngsten Tagen werden oft viele, wohl leere Kisten, an Bord genommen. Generell kann man eine gewissen Zufriedenheit beim Kapitän feststellen.

Der Weg aus der Stadt ist meist kein einsamer. Der Lagermeister ist fast immer bei ihm, auch ein zwei Soldaten begleiten den Kapitän.
Sie kommen nicht weit, denn am Wegekreuz zwischen Westhever, Brandenstein und Falkensee ist immer Schluß. Dort standen sie vor einer Weile noch herum und besprachen sich.
Immer wieder wurde umhergedeutet. Danach ging es sehr schnell. Bäume wurden gefällt, Holz in großen Mengen herangeschafft und in kurzer Zeit entstandt dort ein Langhaus.
Einfach gehalten, Strohgedeckt und von einem Gatter gesäumt. Viele Hände waren in den letzten Tagen dort zu Gange. Der Kapitän indess war nur dann und wann dort.
Der Lagermeister hatte wohl alles im Griff.

Mancher behauptet den Kapitän weiter im Norden gesehen zu haben, an der anderen großen Baustelle der Insel im Gespräch mit dem Baron Siegmund zu Taras.

Fakt ist in jedem Fall, dass im Lager auf der Landzunge Aufbruchsstimmung herrscht. Wagen werden beladen und das Vieh nochmal gut gefüttert. Die Zelte werden
zusammengepackt und die Schiffe in der Bucht machen sich fertig für eine baldige Abreise.

So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass schon bald einige Worte ihren Weg in die großen Städte finden.
Der Festlandshändler Bardo Wellenbrecher wurde wohl aufbrechen. Die Schiffe sind schon startklar zum Auslaufen und es wäre wirklich an der Zeit
jetzt noch seine Wünsche zu plazieren, damit beim nächsten Besuch auch alles dabei ist, was man sich so wünscht. Natürlich wird es sehr lange dauern
bis die Waren dann eintreffen, aber besser spät als nie!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 29.05.15, 10:14 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 6.04.04, 13:32
Beiträge: 6361
Wohnort: Hamburg
Früh im Morgengrauen

Als gerade Fela über den Horizont brach waren in Westhever bereits erste Geräusche zu vernehmen und zu beobachten, wie einige Nordmänner Holzbalken, Bretter und Stämme an das Geschirr etlicher Pferde spannten. Einige der Lastenpferde hatten große Taschen voller Werkzeuge, von Schaufeln, Spitzhacken, Sägen, Hämmern als auch Eimern voller Nägel und Holzkeile.

Kurze Zeit später sah man die Karawane auf einen Platz im Zentrum der drei großen Siedlungen Falkensee, Brandenstein und Westhever ziehen, um dort Materialien abzuladen. Ein großer Tisch wurde unter einem Zeltvordach aufgebaut, wo sich kurze Zeit später Skizzen und Lote drauf befanden.

Erst als die Vorarbeit geleistet, sprich die Materialien an ihre Lagerplätze geführt und die Lastentiere nach Westhever zurück auf die Koppel geschafft wurden, schienen die Nordmänner anzufangen dort Abmessungen zu nehmen und mit langen Flachsseilen abzustecken. Später, es wurde wohl gerade Mittag, begannen diese an den Eckstellen spitze Pfeiler in den Boden zu rammen.

Bis zum späten Nachmittag hört man wohl dort geschäftiges Treiben und sieht Nordmänner dort arbeiten. Ein einzelner Nordmann schien hin und wieder mit dem Lagermeister zu reden und sich gegenseitig über Bauweise und Vorgehen jeweils zu instruieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 24.06.15, 15:20 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
*ein Bursche mit dem rötlichen Umhang macht sich vom Langhaus aus auf um seine Runde über die Insel zu reiten. Zuerst nach Brandenstein, dann nach Seeberg und weiter nach Falkensee.*

"Kauft die feinsten Waren vom Festland! Nur bei Bardo Wellenbrecher! Bestellungen können jederzeit bei Meister Bardo Wellenbrecher in Bardos Schätzchen abgegeben werden! Persönliche Termine nur auf Anfrage! Die Flotte läuft bald aus!"

*Im dunkel der Nacht macht sich der Bursche sogar auf nach Südfall, dort kommt er nur mit schlotternden Knien an um vor den schwarzen Mauern nur einmal seinen Ruf kund zu tun, dann eilt er wie vom Habicht gebissen wieder zurück ins sichere Falkensee. Wenn man ihn fragt wo er gewesen ist, dann wird er stets behaupten, dass er Pilze im Wald gesucht hat, aber kein Glück hatte*

*Weiterhin kann man Bardo immer mal wieder sehen wie er in Westhever ein und aus geht. Einige behaupten, er würde sich an Bord der Handelskogge am Pier immer mal wieder umsehen.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 14.11.15, 10:54 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
*ein junger Bursche macht sich auf den Weg auf die Marktplätze der Städte der Insel*

Höret Bürger der Insel Siebenwind, Bardo Wellenbrecher räumt die Lager auf!
Kommt zum Langhaus am Wegekreuz und kauft erlesene Waren vom Festland!
Einmalige Warenbündel zum Vorzugspreis!

*danach macht der Bursche dann an gut sichtbarer Position Listen fest*

  • Waren für Sammler und Liebhaber
    • Kiste 3 - 70TD - 15 Duftrosensamen aus Endophal und 15 Moschusöl, 15 Zitronellenöl
    • Kiste 4 - 35TD - 28 Rauchkraut, 44 Rothenschilder Kautabak
    • Kiste 5 - 35TD - 4 Fass endophalischer Wein und 44 Rothenschilder Kautabak
  • Edelmanns Kleidung
    • Kiste 1 - 50TD - 24 Robenfell, 15 Färbemittel (rot)
    • Kiste 4 - 75TD - 30 Robenfell und 30 Seetgierleder
    • Kiste 6 - 150TD - 25 Robenfell, 30 Seetgierleder und 15 Falkensteiner Seide (verkauft)
    • Kiste 7 - 150TD - 25 Robenfell, 30 Seetgierleder und 15 Falkensteiner Seide (verkauft)
    • Kiste 8 - 50TD - 15 Färbemittel (schwarz), 15 Färbemittel (grün)
  • Leib & Wohl
    • Kiste 1 - 30TD - 13 Kistchen Schokolade, 40 Bananen, 5 Limonen, 10 Zitronen
  • Fein- & Rüstschmieds Kistchen
    • Kiste 2 - 75TD - 20 Jade und 10 Kadamarker Glas
    • Kiste 5 - 150TD - 5 Dunkeleisenbarren
    • Kiste 6 - 30TD - 22 Bernstein
  • Tierhaltung
    • Draconer Vollblut Streitross - 130TD (eines vorhanden)
      Draconer Vollblut - 115TD (zwei vorhanden)
      Norländisches Tundrapferd - 115TD (eines vorhanden)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festlandsereignis: Bardo Wellenbrechers Reisen
BeitragVerfasst: 17.01.16, 09:30 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
*in Brandenstein verkündet der junge Bursche, abgekämpft und müde dreinschauend die deutlich kürzere Liste.
Er gibt zudem an, dass man Bardo Wellenbrecher in Brandenstein ausuchen soll.*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de