Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 18.06.18, 22:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eine Warnung ergeht an alle auf der Insel
BeitragVerfasst: 18.01.16, 03:15 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 9.12.01, 01:57
Beiträge: 1059
Wohnort: Berlin
Langsam und suchend Schreitet ein Jäger durch das Gebirge Nordwestlich (OG Info Waldelfen Wald) von Finsterwangen ehe er einen dichten Wald erreicht.
Er hofft hier Beute zu finden aber als erstes fällt ihm ein Baum auf an dem ein von einen Pfeil durchbohrten Totenkopf auf gehangen ist.
Darunter scheint im Holz etwas wie eine Zeichnung zu sein aber nicht eingeritzt sondern als wäre es aus dem Holz gewachsen.
Es mag aussehen wie eine Figur die ein Tier tötet gefolgt von einen Pfeil und ein Kopf in dessen Augen Kreuze sind.

Der Jäger Schüttelt nur den Kopf und geht weiter und denkt sich dabei das da jemand sich einen Spaß erlaubt und wohl als sein Revier markiert hat.
Ohne sich weiter drüber zu Sinnen folgt er einer Tier Spur tiefer in den Wald der ihm scheinbar immer wieder den Weg versperren will.
Mühsam kämpft er sich Schritt und Schritt durch das Gestrüpp und oft kommt es ihm dabei vor als hätte der Baum sich extra in den Weg gestellt.
Um ihn herum raschelt es und er kommt nicht drum herum sich umzudrehen weil er sich beobachtet fühlt.
Doch schaut er in eine Richtung sieht er niemanden.

So kämpft er sich Schritt für Schritt weiter bis er seine Beute findet und den Pfeil abschießt und es Tötet.
Danach bricht um ihn das Chaos aus und er versucht diesen Panisch zu entkommen.
Immer wieder versuchen Äste ihn Festzuhalten und einzelne Pfeile fliegen in seine Richtung aber Immer noch sieht er niemanden auch wenn er sie hört.
Er kämpft sich panisch weiter bis er sich in Lianen verfängt die ihn regelrecht festhalten.
Panisch hört man ihn noch einige Male Schreien ehe seine Stimme verstummt.

Einige Tage Später taucht der Jäger in Begleitung von einigen Tieren die ihn regelrecht eskortieren vor dem Tor Brandensteins auf ehe die Tiere Spurlos verschwinden.
Er wirkt ausgezehrt und um Jahre gealtert außerdem ist sein Blick ängstlich teilweise sogar panisch.

Als die Wachen Des Lehensbanners ihn anreden bricht er zusammen und wird von diesen ins Hospiz gebracht.
Sobald d er wieder aufwacht beginnt er zu schreien und sich in eine Ecke flüchten wo er sich ängstlich zusammenkauert.

Die Wachen fanden bei ihm ein Stück Pergament was nicht von Menschenhand gefertigt wurde und sich seltsam anfühlt.
Auf diesen Pergament steht ein Text der Menschlichen Worten sowie einzelnen Elfischen Worten geschrieben Wurde.

Zitat:
Wer Niah ist und den Simil der Fey’Simil betritt ist willkommen!
Wer Ihn betritt und Schaden macht wird dies Bereuen.
Dieser kam um Schaden zu machen, Nun hat er seine strafe bekommen!
Die Fey’Simil wachen über ihren Simil und bestrafen diejenigen der nicht als Niah kommt.
Dies ist eine Warnung an alle die unseren Simil betreten wollen
.



*vereinzelt steht dann ein Name am unteren Ende des Pergaments der in schwungvoller Schrift geschrieben ist und für manchen Schwer zu Entziffern*
Leaniel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de