Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 18.06.18, 08:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Wesensart von leuchtenden Dingen und wozu sie zu ...
BeitragVerfasst: 25.03.16, 06:30 
Ehrenbürger
Ehrenbürger
Benutzeravatar

Registriert: 9.12.01, 01:41
Beiträge: 791
Wohnort: New York City
Zitat:
Diesen Text gibt es als Buch zu finden und sollte schon bald in der ein oder anderen Bibliothek zu finden sein


Ein rundlicher, kaum jähriger Hobbit macht sich im Schein von nur einer Kerze, bewaffnet mit einem dicken Buch und einem Korb Backkringel auf den Weg in die Schreibstube im Keller des Wirtssmials. Seine Pfeife qualmt und ströhmt einen süßlichen Duft aus als er sich, nur im Schlafrock bekleidet auf den Stuhl setzt und zu schreiben beginnt.

Die Wesensart von leuchtenden Dingen und wozu sie zu gebrauchen sind

Xaver Zumtobel, 25igster Sprießmath, 1820 nach der Flut, Dunquell auf Siebenwind

Vorschrieb
In diesem Schrieb wird es um die leuchtenden Gegenstaende gehen tun, wie zum Beispiel leuchtendes Isen, leuchtendes Leder, leuchtender Stoff und leuchtendes Holz. Nachdem ein paar Entinge und Älfen leuchtende Dinge zum Tauschen gebracht haben tun, hab ich, Xaver Zumtobel, angefangen mit eben diesen leuchtenden Dingen zu bauen. Als Werkzeugmacher und Messerschmied war ich dabei natürlich besonders am Isen und Holz interessiert. Aber natürlich habe ich auch das Leder und den Stoff versucht mir anzuschauen.

Hauptschrieb - Wesensart
Zur Wesensart von den leuchtenden Dingen ist soviel zu sagen, dass sie genauso sind wie die unleuchtenden Dinge auch, nur stärker. Um das auch genau zu beschreiben muss ich auch schreiben das unleuchtende Dinge natürlich normale dinge sind. Also unleuchtendes Isen zum Beispiel. Beim werklen mit leuchtenden Dingen ist mir das folgende aufgefallen:

Isen: leuchtendes Isen ist härter als unleuchtendes Isen und auch beim einschmelzen braucht man auch ein heißeres Feuer als bei unleuchtendem. Auch wenn man mit dem Hammer auf dem Isen schmiedet braucht man viel mehr Kraft als beim normalen Isen.

Leder: leuchtendes Leder ist zäher als das unleuchtende. Wenn man es reißen, schneiden oder lochen möchte, ist das auch viel schwerer als bei normalem unleuchtendem Leder. Auch das zusammennähen von leuchtendem Leder ist schwieriger, weil man mehr Kraft brauchen tut um die Nadel durchzustoßen.

Holz: auch das Holz ist härter als der Isen, aber auf eine holzigere Art als Isen. Zum einen ist es recht schwierig das leuchtende Holz anzuzünden. Um es wirklich zum Brennen zu bringen hab ich es direkt in die heiße Glut meiner Esse legen müssen. Ansonsten ist es natürlich auch sehr schwierig zu sägen oder nageln. Aber mit scharfem Werkzeug geht das natürlich auch.

Stoff: Mit dem Stoff hab ich noch am wenigsten anzufangen getun zu wusst. Aber wie bei den anderen leuchtenden Gegenständen auch ist der leuchtende Stoff ähnlich zu den Eigenschaften vom unleuchtenden Stoff, nur besser. Es ist sehr schwer ihn zu reißen und war nur mit 4 Hobbits möglich! Auch zusammennähen ist sehr schwierig.

Hauptschrieb - Nutzung
Als Werkzeugmacher muss ich sagen sind die leuchtenden Dinge doch recht unnütz. Aus dem leuchtenden Isen einen Hammer zu machen wäre doch arg dumm, weil man die Nägel damit kaputtschlägt. Aus dem Holz einen Griff zu machen oder Möbel? Wie würde das denn aussehen.. Genau das gleiche mit dem Leder und Stoff. Nur ein Enting würde wohl so heraus geputzt und leuchtend herumstolzieren.

Nach ein wenig grübelei ist mir aber dann etwas eingefallen. Ich bin schnurstracks zu Bokelmeg dem Büttel gelaufen und habe mir sein Büttelschwert ausgeliehen. Ich hab ihm gesagt ich schärf es ihm… mehr muss er ja auch nicht wissen tun nicht wahr? Beim herumprobieren ist mir dann auch aufgefallen das ein wenig vom leuchtenden Holz beim Büttelschwert helfen tut es besser halten zu können. Es war ja immer so das ein Büttel wenn er etwas mit dem Schwert treffen tut die schwingung nicht so mochte. Und das leuchtende Holz tut das besser ausgleichen. Nach ein wenig getüftel ist mir auch eingefallen das die Schleudern unserer Jäger nach ein paar Math´s ausleihern. Deswegen hab ich mir gedacht mit dem Leder kann man die Schlinge verbessern. Gesagt getan, Die Schleuder arbeitet noch genausogut oder sogar besser. Ob sie ausleiern tut kann noch nicht gesagt werden tun. Da muss man noch warten.

Schlussschrieb
Man kanns natürlich nicht genau so bestimmen tun, aber mit ein wenig herumprobiererei mags vielleicht einer noch herausfinden tun. Aber so wie ich, Xaver Zumtobel das sehen tu, ist das Leder gut für eine Schleuder. Wenns für eine Schleuder gut ist, dann kann man es bestimmt auch für andere Fernwaffen benutzen tun um sie stabiler oder besser zu machen. Vielleicht für einen Bogen oder eine Armbrust. Beim Isen kann ich natürlich nur vermuten tun. Aber ich würde natürlich einschätzen das man Schwerter oder Äxte damit schärfer machen kann. Das sollen aber lieber die Ents, Entinge oder Bärtlinge herausfinden tun. Zum Stoff weiß ich nichts zu sagen. Aber ich hab schon Entinge mit Stäben gesehen die mit Stoff eingewickelt waren. Vielleicht sind sie ja dafür zu nutze. Das leuchtende Holz ist auf jedenfall gut eingesetzt beim Büttelschwert. Ansonsten tu ich mir vorstellen das es auch gut für Schwerter und Keulen ist, die viel Holz zum bauen brauchen tun.

Ich hoffe dieser Schrieb hilft dem ein oder anderen und bis dahin verbleibe ich.

Xaver Zumtobel

_________________
Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de