Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 11:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Kanzlerdebatte - Redebeiträge
BeitragVerfasst: 25.10.17, 18:18 
Altratler
Altratler
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.02, 10:33
Beiträge: 5790
Wohnort: Dur´sches Imperium
Am Abend des 24. fand auf dem Markt Brandensteins die Debatte der Kandidaten für die Kanzlerwahl statt. Die Reden der Kandidaten wurden danach noch lange diskutiert, vielleicht auch nicht von dem einzelnen Landstreicher, der der Sache mit großer Tristess zusah.

Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :
[OOC: Aus den Logs bereinigt für diejenigen, die nicht dabei sein konnten. Fehler in Text und Formatierung sind sicherlich enthalten]


Rede von Tion Altor

Wer von euch mich noch nicht kennt, ich bin, wie eben genannt, Tion Altor, vor fünf Jahren kam ich auf diese Insel, da es im Lehen Malthusts hier auf der Insel zu verschiedenen Begebenheiten kam, welche für Aufsehen sorgten auf dem Festland. Zum einen das Komplott um die damalige Patrizierin Ruatha abzusetzen und zum anderen der Angriff des Skelettfürsten. Dieser Dämon hatte damals diese Stadt eingenommen. Gemeinsam mit der heutigen Kanzlerin und vielen weiteren Händen nahm ich der Rückeroberung Brandensteins mit an.

Seit her habe ich viele Kämpfe auf dieser Insel gefochten mich vielen Bedrohungen entgegengestellt. Stets unter der Prämisse diese Insel vor allen Gefahren zu schützen. Dies, was mein Eid als Geweihter ist, gab ich auch als Versprechen an die Kanzlerin, dass ich stets der Fels in der Brandung sein will.

Wir haben nun eine Zeit in der vieles im Wandel ist viele haben es bereits vernommen, dass der Glaube an Angamon legitimiert wurde. Viele haben vernommen, dass das Reich durch die Kämpfe mit den Cortanern und den Dämonen in Aufruhr ist viele erkennen von euch sicher schon, dass sich vieles verändert.

Durch diese Zeiten der Veränderung will ich euch führen. Dabei gibt es verschiedene Themen die euch allen unter den Nägeln brennen dürften:
Gibt es weiterhin genügend Nahrung? Rennen hier bald schwarz gekleidete Gestalten herum? Muss ich Sorge haben mein Haus zu verlieren? Und Nahrung wird es auch weiterhin geben, guter Mann. Auch durch den Winter und das kommende Dunkeltief über.
Doch wie soll das bewerkstelligt werden?

Zum einen durch eine aktive Verteidigung vor Feinden. Aktiv bedeutet hier, dass wir nicht in die Defensive gehen. Ich sehe die Baronie Siebenwind als eine starke Baronie. Als eine Baronie in der wir eine Mentalität an den Tag legen die da heißt: "Ja, wir schaffen und können das!"
Wir sind Siebenwindler, das heißt Elfen, Menschen, Zwerge, Halblinge, Verzeiht: Dwarschim.
Alle leben wir auf engstem Raum. Die Baronie ist nicht so weitläufig wie wir es vom Festland her kennen. Nordmänner und Orken. Jeder der Völker, jede Fraktion muss aktiv sich beteiligen an der Verteidigung. Ein Kanzler muss die Aufgabe haben nachzuhaken nichts schleifen zu lassen.

Anpacken! Dass ich diese Aufgaben aktiv angehe, Kregor. Und wenn nicht, so will ich eine Legislaturperiode einführen das heißt: die Kanzlerwahl soll nicht mehr unbefristet sein wie sie jetzt ist. Ich will dieses einführen, damit stets gewährleistet ist, dass aktiv etwas getan wird und sollte diese Aktivität nach einer Weile abflauen so wird der Kanzler sehr schnell wechseln.
Des Weiteren würde ich als Kanzler das Lehensbanner in den Ruhestand versetzen. Seine Aufgaben sind erfüllt, für die dieses Lehensbanner einmal explizit geschaffen wurde für diese Insel. Stadtwachen, Milizen sollen künftig von den Provinzen wiederaufgenommen werden.

Doch: Jede Provinz ist verpflichtet eine Verteidigung aufzubauen. Für die Inselübergreifenden, also nicht die Provinzeigenen Konflikte sehe ich einen Verteidigungsminister als angebracht. Dieser hat stets ein Blick auf die globalen Konflikte. Doch die Verteidigung ist eine Sache es muss auch eine gute Grundstimmung geschaffen werden, dazu soll es einen verpflichtenden Wandermarkt geben einen Markt der von Provinz zu Provinz wandert. In einem regelmäßigen Zyklus. Des Weiteren soll ein gewisser Etat den Provinzen zur Verfügung gestellt werden um Feste und ähnliches zu organisieren. Darüber hinaus möchte ich für die Baronie ein Handelsschiff errichten. dass einen regelmäßigen Festlandhandel ermöglicht

Doch was ist nun zu dem eingangs erwähnten dunklen Gestalten? Was ist mit Finsterwangen und den Tardukai? Finsterwangen wird die Möglichkeit haben einen Sitz im Inselrat zu erhalten. Doch: Nur unter der Bedingung, dass sie sich dem galadonischen Reich anschließen die Gesetze des Reiches anerkennen, dass der Glaube der Viere ein Bestandteil Finsterwangens wird und keinerlei Dämonologie praktiziert werden darf. Ist dem nicht so gilt es weiterhin als Teil Cortans und damit als Feind Galadons. Was genau? Die Implementierung von Mannen die fest im Glauben an die Viere sind und die ihre Augen und Ohren dort haben.


Rede von Leaniel

Mein Lied ist Leaniel Mondlicht von den Fey‘smil sowie die Stimme der Fey‘Simil und Fey‘Amrai. Ich will mich nicht mit meinen Leben aufhalten da dies die meisten wohl nicht wirklich interessiert. Sollte die Wahl auf mich Fallen möchte ich einiges verändern. Darunter fällt auch ein regelmäßiger tagender Inselrat damit einige Entscheidungen schneller fallen. Des Weiteren sollte einmal im Mond ein Markttag abgehalten werden bei dem auch jede Provinz mindestens einmal als Vorsitz dieses Marktes dient. Das Lehensbanner wird weiter bestehen bleiben aber auch die Milizen erlaubt. Das Lehensbanner aufzulösen und die Provinzen das übernehmen zu lassen ist illusorisch da die meisten Provinzen nicht genug Kämpfer dazu haben deshalb das Lehensbanner. Ebenso sollte mit den einzelnen Völkern auch Reglungen in Bezug auf ihre Waren wie das Traavian meines Volkes oder das Erz der Zwerge geregelt werden.

In Bezug auf Finsterwangen sollten wir Verhandlungen anstreben wie diese Verlaufen wird sich zeigen und wir werden darauf reagieren einen weiteren Krieg wäre wohl nicht im Sinne aller. Bezüglich des Handels sollte auch der Handel mit dem Festland ausgebaut werden.

Rede von Custodias

Astrael zum Gruße, Volk von Siebenwind. Ich werde Vater Custodias genannt und kandidiere für das Amt des Kanzlers. Meine Ziele und Pläne können allen die des Lesens mächtig sind bereits bekannt sein, da ich sie schon vor einigen Tagen veröffentlichte.

Es gibt Menschen die reden über die Vergangenheit ich will mit euch über die Zukunft reden. Gemeinsam mit euch gilt es die Baronie Siebenwind wieder erstarken zu lassen. Dieses Ziel zu erreichen gilt es durch einen einfachen Grundsatz. Pflichtbewusstsein wird belohnt Pflichtvergessenheit kann bestraft werden. Diese Baronie ist sehr viel freier als viele Lehen auf dem Festland ich will und werde euch die Möglichkeit geben euren Stand zu verbessern und ein Leben in Wohlstand zu führen. So ihr bereit seid eure Pflicht zu erfüllen.

Fundament dieser Baronie muss, gerade in Zeiten des Umbruchs Ethik, Ratio, Vernunft und Moral sein. Wer arbeitet, wird zu essen bekommen. Dieses Fundament werde ich zu schaffen wissen. In vielen Punkten habe ich Pläne die wenigstens betreffen euch alle. Jeder von euch muss nur wissen Pflichtbewusstsein wird belohnt. Dann werden wir gemeinsam die Früchte unserer Arbeit ernten können. Diese Insel besteht aus vielen Facetten. Diese Facetten bestehen aus vielen Völkern und es gilt ein jedes gerecht zu behandeln ohne die Völker nivellieren zu wollen. Unsere Vielfalt wird unsere Stärke sein. Das erfordert Respekt, das erfordert Fleiß. Ich werde diesen Fleiß aufbringen und ich werde jenen Respekt erweisen die es ebenso vergelten.

Wir werden gemeinsam die Tendenz umkehren, dass Siebenwind stets kleiner wird die Expansion der Baronie ist mein Ziel. Jeder der fähig und willens ist wird die Möglichkeit sich am Aufbau einer neuen Siedlung zu beteiligen. Es gilt Siebenwind wieder zu stärken. Dazu brauchen wir ein starkes Lehensbanner. Denn in diesem können wir die Facetten aller Völker einbringen und diese Kameradschaft unter Soldaten in die Völker hineintragen. Es wird gelten Reformen anzustreben. Die Welt hat sich verändert wir müssen darauf reagieren und ich will euch auf diesem Weg führen mit Weisheit und Weitsicht. Damit diese Baronie in Einheit ihre alte Stärke zurückerlangt. Das ist eine Aufgabe die nicht allein auf meinen Schultern ruhen wird. Sondern dies ist eine Aufgabe die jeder für sich annehmen muss denn auch dann werden wir unsere Kinder unsere Alten und unsere Versehrten versorgen können. Mögen eure Vögte weise wählen.

_________________
Tarlas: Angamons Segen dispellt keine Meteorregen!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de