Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 18:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 18.02.14, 17:47 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.13, 15:37
Beiträge: 143
Bild


Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :
Hallo Leute! Wer Lust hat kann hier gerne auch die kleinen Alltagsgeschichten aus aus Dunquell berichten. Egal ob spannend, lustig, traurig oder gar skuril, immer her damit! :D


Zuletzt geändert von Gordrak Donnerschlag am 5.03.14, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 18.02.14, 17:49 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.13, 15:37
Beiträge: 143
*Eine idylische Stille hatte sich über das nächtliche Dunquell gelegt, nunja, beinahe über das ganze Dunquell. Aus dem Smial welches von den Zwergen bewohnt war drang neben einem sanften Lichtschein auch das unverkennbare Gebrumme von sich unterhaltenden Zwergen.*

Bild

*Man hörte noch einige Krüge zusammenstoßen und ein gegröltes "Dwarschim" aus dem Smial donnern als sich plötzlich eine seltsame Stille über die Szenerie legte. Im inneren wurde es zunehmend kälter und die Stimmen der Zwerge verstummten. Aufgebracht sprangen sie von den Stühlen und begannen den Raum ab zu suchen als sie des schwarzen Nebels gewahr wurden welcher sich im Raum auszubreiten begann*

Bild

*Immer dicker wurden der Nebel. Die Schatten an den Wänden begannen sich seltsam zu formen und zu bewegen als diese mit einem Mal aus den Wänden brachen und sich vor dem Kan'Thrag zu einer dunklen Gestalt aufbauten. *

Bild

*Das wimmern der kleinen Zwergin im Raum wurde immer lauter. Waffen wurden gezogen und Gebete ausgestoßen. Die stahlgrauen Augen des Kan'Thrag wurden vor Überaschung weit aufgerissen als das Wesen vor ihm Gestalt annahm. Doch es dauerte nicht lange und die Überraschung schlug in blanke Wut über. Den runenbesetzen Hammer vom Gurt ziehend und Lobpreisungen an seinen Herren Arkadon ausstoßend schlug der stämmige Zwerg wild nach der Gestalt. Ohne auf Widerstand zu treffen brach der Hammer durch das Wesen und traf die wehrlose Mauer dahinter. Die zerbröselten Wandteile regneten im Raum nieder und die Gestalt zerbarst.*

Bild


*Auch wenn der Hammer nichts getroffen hatte so schien der Schlag doch Wirkung gezeigt zu haben. Der Schatten fegte durch die Türe und dann weiter durchs Tal seinen Weg Richtung Norden suchend ließ er die Zwerge verängstigt und mit einem klammen Gefühl der Ungewissheit zurück*


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 28.02.14, 17:45 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.13, 15:37
Beiträge: 143
*Wer am gestrigen Abend an Dunquell vorbeizog könnte aus der Taverne ein lautes Grölen und Brummen wahr genommen haben. Immer wieder waren Ausrufe zu hören. Amroscha! Götter! Trosch! ... und natürlich ein johlendes GRÜTZE... schallte es durch das nächtliche Dunquell*


Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 28.02.14, 17:45 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.13, 15:37
Beiträge: 143
Bild


Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 4.03.14, 22:39 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.13, 15:37
Beiträge: 143
*Als Fela am Horizont verschwand und die Nacht über Siebenwind hereinbrach konnte man sehen wie ein Zug von Dwarschim das Dorf in Richtung Westen verließ. Diese waren alle fein herausgeputzt und trugen jeweils eine Fackel oder Laterne. Unter tiefen brummeln und geleitet von der Gestalt in der feurig roten Robe, zogen sie den Weg entlang durch die Nacht bis nur noch der Fackelschein in der Finsternis zu sehen war.*

Bild

*Dort im feurigen Schein des dahinziehenden Lavastroms standen die Zwerge und beteten zu ihrem Erschaffer. Nur das rhythmische brummen der Gebete und das brodeln des Gesteins durchdrangen die Gewölbe.*

Bild

*Die Dankbarkeit ihren Göttern gegenüber war groß. Sie hatten sie durch die dunkle Zeit der Zerstörung geleitet und ihre neue Heimat geschützt. So fand eine Opfergabe nach der anderen ihren Weg in den flammenden Strom auf dass sich die Götter an ihren Gaben erfreuen würden.*

Bild



Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 25.03.14, 23:31 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.13, 15:37
Beiträge: 143
*Eine idyllische Stille hatte sich über Dunquell gelegt. Vogelgezwitscher und das leise rauschen des Windes waren zu hören so wie das kaum wahrnehmbare Klingen der Spitzhacken die tief unter dem Berg die neue Binge aushoben. Doch die Ruhe wurde jeh gestört als ein entsetzlicher Schrei durch das Tal hallte*


Bild


*Doch was war geschehen? Etwas früher an diesem Tag....*


Bild


Bild


Bild


*und jetzt....*


Bild


*Als abermals ein lauter Schrei durch das Tal hallt hört man gleich darauf wie eine Türe aufgeschlagen wird und unter einem Schnauben sich etwas rasselndes nähert.*


Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 2.04.14, 10:56 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.07, 17:28
Beiträge: 4468
Bild
Opferung für die neue Binge an Arkadon, Bellum Terra und sogar Ventus und Xan.
Jeder brachte persönliche Opfer und konnte sich selbst einbringen.

_________________
Chael Nad'ra, die Naturgilde. Die Gilde für alle Vorgartenterroristen. :D

Dwarschim Krieger bedeutet nicht nur Bier, Bart und Bauch sondern auch Götter, Gemeinschaft und ... Tradition!

RPC 2011: Punker und der mit dem Döner flirtet ;)

Neulingshilfe: <biff> nitra jetzt lass mich doch so tun als hätte ich ahnung :D <Nitramtin> :/ tut mir leid Biff das nächste mal darfst du und ich flüster dir die Antworten zu ja? ;D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 9.10.16, 12:04 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 22.12.15, 18:50
Beiträge: 19
Feuer in der Binge

Bild

Lange Zeit waren nur die ewigen Wächter und eine handvoll Bediensteter in der Binge anzutreffen. Ob die sonstigen Brescha und Rahema sich in den tiefer gelegenen Stollen befinden oder die Insel gar verlassen haben, mag ein Langbein oder Spitzohr wohl kaum von ihnen in Erfahrung bringen. Aber seit einigen Wochenläufen kann man vermehrt beobachten, wie einige Dwarschim des öfteren Dunquell durchkreuzen und in der Binge aus- und eingehen. Gerüchte erzählen von einem Hormgar, der die Glut der Essen wieder auflodern lässt, von einem Braumeister der Ahrpet'dwarschim der mit langen Stäben in der Bierwürze rührt, so wie von einem Bingenkoch, welcher frischen Zwergenzwieback in den Öfen röstet.

Auch von einer Versammlung der Dwarschim ist die Rede, welche heute in den Abendstunden stattfinden soll. Wer von den legendären Gelagen des Volkes gehört hat, der kennt die Geschichten von kräftigem Zwergenmet, simplen aber herzhaften Speisen, Rangeleien sowie von großer Herzlichkeit. Doch das sind alles nur Geschichten, genau wie die Erzählung davon, dass Gold als Zutat für die eine oder andere Zwergenspeise Verwendung finden soll... Tatsächlich mag manch findiger Abenteurer allerdings einige Krümel und Münzen in Dunquell verstreut vorfinden.

Bild

_________________
"Rippchen eines Steinbeißers..."


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 18.10.16, 19:33 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 22.12.15, 18:50
Beiträge: 19


Abenteurertreff in Dunquell, zu einem späten Dunkelzyklus...

Im hellen Schein einer Kerze sitzt einsam vor einer Pergamentrolle und einer Karte der Insel ein Dwarschim, Schreibfeder in der wuchtigen Hand. Umgeben ist er von allerlei Tand und Münzen, in greifbarer Nähe ein Faß mit gutem Trosh. Er reminisziert. Kurzweilig scheint er in Gedanken zu schwelgen, dann schreibt er wieder, eine Liste mit Personen, einige Sätze, dann wieder eine Trosh-trächtige Pause, in der nachdenklich der Bart glattgestrichen wird.

Vor wenigen Tagesläufen, am Felatag, waren sie in eben jener Stube zusammengetroffen um sich aufzumachen, nach Kesselklamm. Die wenigsten unter ihnen konnten sich wohl so recht vorstellen, was sie erwarten würde. Allen voran noch der Veteran Bresch Wolgin, der einige karge Worte der Achtsamkeit an sie richtete. Doch Orthal vermutete, dass auch der alte Brotmesser-Kriegsmeister der Khaela mehr wusste, als er sich anmerken ließ. Doch er gehörte zum selben Orden wie der ehrbare Bresch Halgrim, und allein das genügte Orthal um ihm zu vertrauen.

Währenddessen spielte Gildas eine zarte, heroische Waise auf der Standharfe. Ben stand tapfer seinen Mann als er vom Trosh probierte, welchem Uhlwin und Bresch Grotak schon reichlich zugesprochen hatten. Der Elf Tendarion versuchte in der Menge der stattlichen und beeindruckenden Bärte möglichst unauffällig zu wirken. Auch Edelmut hatte sich eingefunden, und Orthal war froh, dass sie sich in Dunquell getroffen hatten, wo sie ihn nicht belehren musste seine Rüstung auszuziehen. Schließlich fand sich auch noch eine Nachzüglerin ein, eine weißhaarige, kleine Dame mit Brille, deren spitzfindige Worte genau im Gegenteil zu ihrem unscheinbaren Äußeren standen. Und als sie loszogen kamen noch ein paar andere dazu, jene namenlosen Helden waren Orthal aber leider unbekannt.


Bild



Nach kurzer Wanderung standen sie vor dem ehernen Eingang zu Kesselklamm. Auch wenn die Harpyien schon viele der einstigen Bauten abgetragen oder zerstört hatten, konnte selbst ein Kopfloser die meisterliche Handwerkskunst der Dwarschim an den vernachlässigten Bauten erkennen. So zogen sie durch die Straßen, Schluchten und Gassen, und hinterließen eine blutige Spur aus Harpyienkadavern. Doch es kamen immer mehr der Biester aus den Bergen hervor, und nach einer kurzen aber feierlichen Rast am Terraschrein zogen sie sich zurück, um am Eingang des Hangs ihre Wunden zu lecken. Fürsorglich verarztete man sich gegenseitig oder munterte den anderen mit freundlichen Worten auf.


Bild


Gefunden hatten sie zwar nichts, aber der altehrwürdige Brotmesser-Meisterschwinger erwähnte, dass sich ein Besuch im Brockental lohnen würde... Und irgendeine schlafende Flamme Arkadons hatten dessen Worte im Herzen des Dwarschims entfacht. Es gab noch viel zu tun für die Gemeinschaft der Brescha und Rahema auf der Insel, und sein Bart würde sich dieser Aufgabe stellen. Weiterhin würde er noch das Getreide mit Steinstaub für den Zwergenzwieback zermahlen, oder Fass um Fass an Trosh (und Adbrag für den jungen Ben) ansetzen. Doch er hatte Blut geleckt, er wollte mehr. Nun, sowohl metaphorisch wie auch sprichwörtlich. Er spuckte zu Boden und nahm einen nahrhaften Schluck vom Trosh. Noch immer hatte er den Geschmack von Harpyienfedern im Mund.

_________________
"Rippchen eines Steinbeißers..."


Zuletzt geändert von Hut mit Feder am 5.08.17, 08:32, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 8.11.16, 18:01 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 22.12.15, 18:50
Beiträge: 19
Die Odyssee der Dwarschim krell Dunrock, Teil I

Am gestrigen Tageslauf, zu später Abendstunde, fand ein Treffen der Dwarschim krell Dunrock statt. Wenige der Khaela schenkten der Zusammenkunft des verschrobenen Völkchens Aufmerksamkeit, ließ man die brummigen Zwerge doch lieber alleine in der stickigen Binge ihr Treffen veranstalten. Doch am nächste Tage schon waren die Taten und deren Auswirkungen auf Tare in aller Munde. Das Treffen hatte in der Binge stattgefunden, doch Stunden später hatte ein Tross Dwarschim, angeschlagen und abgekämpft, vom Osten aus dem Ödland heraus Luth Chahid betreten, um Richtung Dunrock zu marschieren. Die Gerüchte überschlugen sich - aber was war tatsächlich vorgefallen? Möglicherweise kann man sich aus Siegfrieds Gebrabbel, den Berichten von Vincent Caranos, Rodrik und den Wachen von Dunquell und Luth Chahid eine einigermaßen plausible Geschichte zusammenreimen... und doch wird jene nur halb so glorreich sein, wie das was sich tatäschlich an jenem Abend zugetragen hat. Doch beginnen wir ganz am Anfang:

Binge im Dunrock

Aus allen Himmelsrichtungen kamen Dwarschim der Insel um sich nach Dunquell zu begeben. Auch einige Khaela waren zu Gast, und nachdem die weniger wichtigen, außer-dwarschimlichen Themen mit ihnen besprochen wurden, konnte man sich endlich relevanten Angelegenheiten widmen. Welche Pläne sie wohl schmiedeten? Wahrscheinlich werden es Außenstehende erst erfahren, wenn diese bereits umgesetzt worden sind!

Bild

Bevor die Khaela die Binge verließen, wurden sie noch Zeugen der mächtigen Entscheidungskraft, welche diesem Volk innewohnt, als die Dwarschim kurzerhand einen neuen Zwergenrat bestimmten. Sowohl mit dem Stimmrecht, als auch mit dem Faustrecht, wie schon immer unter den wachsamen Augen der Ahnen...

Bild

Anschließend wurden die Khaela gebeten ihrer Wege zu gehen. Doch das sollte noch lange nicht das Ende des feucht-fröhlichen Abends sein. Im Rausch der Wut und des Troshs ging es anschließend nach draußen um sich der hässlichen Grenzsteine Cortans zu entledigen, welche schon viel zu lange die malerische Brücke nach Dunquell verunstaltet hatten. Auch die Hilfe des freundlichen Bartfußes Ergon soll dabei nicht unerwähnt bleiben. Für den ersten Stein wurde der treue Trogel in einer ruhmreichen Unternehmung als Rammbock benutzt. Die Durchschlafskraft war... beträchtlich, das Endergebnis bärtlichst.

Bild

Beim zweiten Grenzstein wollte man jedoch die eiserne Birne von Trogel Eisenstein schonen und ging mit vereintem Armschmalz vor. Auch beim zweiten Mal zersplitterte das unansehnliche Objekt nach kurzer Zeit, jedoch waren die Dwarschim nicht darauf vorbereitet was dahinter oder besser gesagt in dem Grenzstein schlummerte - ein magisches Portal! Und daraus kam schnurstracks ein hässlicher Oger!

Bild

Wo würde die dieses Portal die mutige Truppe wohl hinführen? Gerüchten zufolge wird Groktar Bartfratze morgen bei einem Feierabendtrosh den Rest der Geschichte erzählen, die er angeblich aus erster Hand von Orthal Steinbeisser erzählt bekommen hat.

_________________
"Rippchen eines Steinbeißers..."


Zuletzt geändert von Hut mit Feder am 5.08.17, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 9.11.16, 14:47 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 22.12.15, 18:50
Beiträge: 19
Die Odyssee der Dwarschim krell Dunrock, Teil II

?

Bild

Nachdem dieses ominöse Portal also unabsichtlich freigelegt und der Oger niedergestreckt wurde, kam es leider zu dem Zwischenfall, dass der Bresch Kilir, aufgrund einer unglücklichen Verkettung von Ereignissen, in das Hexenportal hineinfiel. Seine couragierten Brüder ließen ihren Kameraden natürlich nicht im Stich, allein weil es hinter dem Portal vielleicht noch mehr Oger geben würde, denen man vor den dicken Wanst knallen musste. Doch fanden sie sich an einem ihnen unbekannten Ort wieder, ganz ohne Oger.

Zuerst mussten die Dwarschim sich von einem gewaltigen Schreck erholen - sie hatten ihr Troshfass an der Brücke vergessen. Mit einem Knoten im Magen begannen sie also ihre Wanderung, um herauszufinden wer hinter dieser Hexerei steckte um sich entsprechend nach alter Dwarschimmanier dafür zu "bedanken". Glück im Unglück stellte sich aber heraus, dass einer der Brescha noch ein Reservefässchen dabei hatte. Spare in der Zeit, dann hast du in der Not! Durch diesen Umstand bestärkt trafen sie nach kurzer Zeit auf eine Gruppe an Räubern. Leider blieben ihnen nichts anderes übrig, als den garstigen Langbeinen den Hintern zu versohlen. Wenige Schritte darauf, bei Arkadons Flamme es ist wahr sage ich euch, trafen die tapferen Streiter auf den Rest dieser Unholde!

Bild

Vom Siegesrausch erquickt zogen die Dwarschim ruhmreich weiter, denn nach den Räubern mussten sie nicht nur einen Riesenskorpion niederringen sondern (nach einer kleinen Stärkung) auch einer Gruppe von cortanischen Khaela zeigen wo der Hormgar den Hrom hinhängt; wo der Braumeister das Trosh holt; wo die Rahem die Locken hat... Äh, nun, ihr wisst was mein Grembargh damit sagen will. Doch das Trosh wurde knapp, der Abend lang, und als auch noch Verstärkung für die Langbeine eintraf, mussten sich die stolzen Krieger - nur dieses eine Mal - ausnahmsweise ein bisschen zurückziehen.
Borim jedoch, der schlaue Kerl, hatte bereits die Ausläufer des Falkenwalls erkannt. Mit dieser Erkenntnis konnten die Bartträger also endlich den Heimweg antreten.

Bild

Und so kam es also, dass ein abgekämpfter Haufen Bartträger vom Osten her Luth Chahid betrat, die Stadt wortlos und eilig durchquerte, um dann anschließend in Dunquell - den Amroscha sei Dank! - das Fass doch noch unversehrt vorzufinden. Und wenn sie nicht besoffen sind, dann saufen sie noch heute.

Bild

Bild

_________________
"Rippchen eines Steinbeißers..."


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 5.12.16, 15:07 
Einsiedler
Einsiedler

Registriert: 25.10.16, 17:03
Beiträge: 36
Glück auf, Glück auf (Teil 1)

Der Schädel dröhnt,
die Arme sind schwer,
doch es muss unbedingt,
neues Eisenerz her.

Rasch ist der Karren,
so schwer er auch ist,
mit allem beladen,
was sich in den Berg frisst.

Spitzhacke, Schaufel und Licht,
für den Dwarschim eine Tugend,
doch für die Kinderlein nicht.

Bild

Rumpelnd und polternd fährt er hinein,
doch eine Spende an Terra,
die musst erst sein!

"Eine Spende an Terra? Und das im Stollen?"
Doch es liegt auf der Hand,
dass wir auch ihre Gaben ehren wollen!

Eine Spende aus Alraune und Dukaten,
auch etwas Trosch auf dem Tisch,
lässt nicht lange auf sich warten.

Bild

Denn erst durch die Balken und das Holz unter den Gleisen,
lässt sich geschwind erschaffen,
was die Dwarschim seit Jahrtausenden preisen!

Der feste Griff um das Holz der Spitzhacke,
lässt ängstlich erschaudern,
die Fledermaus in ihrer Flügeljacke!

So stapft er tiefer im Licht der Laterne,
und der Felseingang,
rückt mit jedem Schritten in weite Ferne.

Bild



Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 28.07.17, 13:55 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.17, 11:32
Beiträge: 6
Es war die vergangenen Wochenläufe sehr ruhig in der Binge und Dunquell, doch scheint es wieder mal Neuigkeiten unter den Dwarschim zu geben. Die Gebrüder Hammerschlag, Wächter des Bingentores, haben angeblich eine frisch eingetroffene Rahem willkommen geheißen. Auch Dolana durfte endlich wieder ein Antragsformular für ein Fach in der Bingenbank abstauben, und der gute Guzle schien ebenfalls schon Kontakt aufgenommen zu haben. Und tatsächlich - wer das Nachrichtenbrett in der Binge genauer untersucht, wird dort auch fündig werden. Diese Gerüchte decken sich mit dem Tratsch aus Brandenstein, eine Zwergin würde dort seit kurzem ab und zu ihre Runden drehen. Dem einen oder anderen Bewohner der Stadt mag sie vielleicht schon aufgefallen sein.

Bild

_________________
Ragili Grauzweig
hinterwäldlerische, rüpelhafte (aber Dwarschim-konforme) Schnitzerin, Waldläuferin sowie
Sammlerin von Geschichten und Sagen über die Wälder und deren mystische Bewohner


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Zwerge&Hobbits-Mitmachthread] Dunquell-Tag&Nacht
BeitragVerfasst: 30.07.17, 14:49 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 2.06.12, 21:13
Beiträge: 16
"Hoar! Eine neue Rahem? Wunderbärtlich!"


Offenbar scheint die Nachricht der neuen Zöpfe sich blitzschnell in der Binge verbreitet zu haben und so sitzen bereits die ersten Dwarschim zusammen und diskutieren wem Ihre Zöpfe hübschere Augen gemacht haben!


Bild

_________________
DWARSCHIM!
Bulen Feuerhuf - Bra`gar krell Bragarim


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de