Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 23.10.21, 18:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Baron ist tot!
BeitragVerfasst: 4.12.19, 22:59 
Ratsleitung
Ratsleitung
Benutzeravatar

Registriert: 4.10.05, 19:43
Beiträge: 3946
Wohnort: Oberbayern
Am heutigen Tage kehrte das gesichtete Schiff des Vortages zurück in das Blickfeld der Inselbewohner und landete aus den südlichen Gefilden schließlich im Hafen der Stadt Brandenstein ein. Als die Landungsstege ausgeschoben und Taue vertaut wurden, betraten kurz darauf eine Gruppe Menschen die hölzernen Planken.
Einige gut bewaffnete Soldaten in gold- roter Gewandung und Uniform, die sie als Leibwachen eines Truchsess auszeichneten und ein grün, braun gewandeter hagerer Mann, welcher eine verhältnismäßig große Rolle an Pergament bei sich trug.

Nachdem der Trupp von zwei Inselbewohnern in Empfang genommen wurde, wurden sie gen Markt geleitet, wo seinerzeit ein Wintermarkt stattfand.
Dort verkündete der sich als Herold Stefan von Steifenberg vorgestellte hagere Mann folgenden Inhalt seiner gesiegelten Pergamentrolle:

Zitat:
1. Seker des Jahres 30 n.H.

Im Namen seiner Majestät, Hilgorad I. ap Mer, König über Galadon, Heredon, die Nordlande, Endophal und Siebenwind, Verteidiger des wahren Glaubens und Protektor Falandriens, wird mit äußerstem Bedauern verkündet:

Unser Hochwohlgeboren, allseits geliebter und geschätzter Baron und Lehensherr von Siebenwind, Siegmund Friedfrich Morgenroth von Taras und Siebenwind, ist im Kampf gefallen.
Er und seine Truppen zogen aus, um der Bevölkerung von Savaro nach dem Einzug dämonischer Horden zur Seite zu stehen. Seine letzten Atemzüge tat unser hochgeschätzter Baron in Würde auf dem Schlachtfeld, am 8. Seker des Jahres 30 n.H.

Möge dieser Tag seinem Volk in steter Erinnerung bleiben, denn seine Taten waren von Mut, Zuversicht und steter Treue zur Krone geprägt.

Ebenso wird verkündet, dass seine Erbfolge durch fehlende Nachkommen nicht geklärt ist. Somit gehen die Ländereien, darunter auch das Lehen Siebenwind, wieder in die direkte Hand des Königshauses über, bis die Nachfolge geregelt wurde.
Um die Bewohner des werten Eilandes dennoch in Sicherheit zu wissen und um ihnen eine starke Hand zur Seite zu stellen in den schweren Tagen die uns allen bevor stehen, wird ein Truchsess, namentlich genannt Richard von Großfelden aus dem Herzogtum Savaro, innerhalb der nächsten Wochen die Insel erreichen.

Somit ergehen folgende Beschlüsse:
* Die bestehenden Strukturen sollen sich wie bisher um das Wohlergehen der Provinzen kümmern und für Ordnung, Sicherheit und Rechtschaffenheit verantwortlich sein.
* Die gewählten Vogte bleiben in ihren Ämtern
* Der Inselrat als Instrument bleibt bestehen, um einen geregelten Ablauf zu garantieren. Es gilt das Mehrheitsprinzip
* Der Kanzlerposten wird aufgehoben
* Vom Altkanzler eingesetzte Beamte sollen weiter ihren Dienst verrichten
* Die Provinzen und die aktuellen Provinzgrenzen bleiben bestehen
* Die königlichen und weltlichen Institutionen bleiben bestehen

So erwarten wir alle mit Freude und Spannung die Ankunft des Truchsess, Richard von Großfelden aus dem Herzogtum Savaro!


In wenigen Worten im Anschluss wurde auch darüber aufgeklärt, dass der Truchsess beabsichtigt die Burg Brandenstein als angemessenen Sitz zu beziehen und Herold wie auch mitgeschickte Soldaten solange hier verbleiben werden.




Zitat:
Guten Tag werte Spielerschaft,

Nach Langem Überlegen und Debattieren in den letzten Jahren und Monaten sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Position des Kanzlers aufgehoben werden muss. Wie schon an anderer Stelle angekündigt, hat dies diverse Gründe:
Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :
Guten Abend werte Spielerschaft.
Im Staff gibt es derzeit Überlegungen bezüglich des Kanzlerkonzeptes mit einer klaren Tendenz dazu, dies künftig abzuschaffen.
In den vergangenen Jahren stellten wir fest, dass nahezu jegliche Kanzlerschaft sehr bald in Inaktivität endete, OG für viel Ärger sorgte und sich Spieler in Kanzlerposition sehr schnell entweder überfordert, ständig angegriffen (vor Allem OG), gehemmt (wegen OG) und lustlos fühlten.
Es gibt schon eine klare Vorstellung wie man die nächsten Monate definitiv überbrücken, beziehungsweise die Situation lösen könnte. Dennoch ist man für Ideen seitens der Spielerschaft offen und so jemand ein stimmiges, in sich schlüssiges Konzept das gefällt innerhalb der nächsten Woche vorweisen kann, werden wir uns das natürlich zu Gemüte führen.
Es ist nicht unser Ziel, Völker und bisher engagierte Spieler in ihrem Handeln zu beschneiden. Doch ist uns das Einbringen von Kontroversen, Ecken und Kanten wichtig, ebenso wie eine klare Linie an der sich die Spieler reiben können. Ziel sollte eine "Alles kann, nichts muss" Situation sein, sprich: Konfliktmöglichkeiten schaffen, ohne Zwang


Die Einführung eines Staffchars als Truchsess, der die Vorherrschaft auf galadonischer Seite bezieht hat den Hintergrund, dass wir den Staffchar als Puffer für die Spielerschaft eingliedern wollen. Ein Eventcharakter kann mit Abneigungen, Hass, Intoleranz und Anfeindungen wesentlich besser hantieren, denn es ist eine fiktive Figur und es soll dem Og Druck der immer auf den Spielern von Kanzlern und Konsorten lag, auffangen. Er wird seine Ecken und Kanten haben, an welchen man sich reiben kann. Es wird Veränderungen geben, die vor Allem unbelebte Ortschaften betreffen. Es soll den Völkern die Option geboten werden sich mehr zu entfalten, ohne Zwang sich eingliedern zu müssen. Und dennoch müssen alle Spieler damit rechnen, dass mit Einzug des Truchsess das Stände- und das Rechtesystem härter und mit klarer Linie durchgezogen werden soll, um euch und dem Hintergrund wieder die Möglichkeit zu geben ein klares Profil zu bekommen.
Der Herold kam nun auf die Insel, da uns auffiel das bei der ersten Verkündung am Sonntag für euch Spieler offenbar keine klar sichtbare Ansage stattfand. Die Handlungsweisen, welche im Aushang des Herolds zu finden sind, wurden schon vor einiger Zeit von uns abgesteckt und sollten so auch ins Spiel finden. Mit dem heutigen Tag versuchen wir also nicht, eingeschlagenen Handlungssträngen in den Weg zu grätschen weil uns augenscheinlich etwas nicht passt, sondern die Ansage klar zu vermitteln.
Wir bitten also um Verständnis und etwas Nachsicht, sollte es Manchem als Willkür erscheinen.

MfG,
Euer Rat


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de