Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 14:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 236 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 8.05.14, 14:26 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.14, 21:59
Beiträge: 1116
Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :
OOC: Ein Thread für umgehende Gerüchte aller Art - Fetzen von IG-Wissen, Mauscheleien, Halbwahrheiten und eben sich verbreitende Gerüchte, die die Chars auf der Insel ruhig aufschnappen dürfen und so als bekannt ausgespielt werden können, aber nicht müssen.


Ein hungriger Botenjunge erzählt dieser Tage, sofern man ihm etwas Essbares zusteckt, gleichmütig herum, dass die Garde der Ritterschaft am kommenden Felatag zusammen mit dem Löwenorden einen Spähritt unternehmen will. Zu irgendeinem gesplitterten Felsen. Auf der Suche nach einem Troll - oder mehreren, was-auch-immer. Nichts Besonderes. Jedenfalls gäbs vorher ein Treffen am Wall, zur Mitte des vorletzten Hellzyklus. Er könne sich nicht vorstellen, dass Hilfsangebote anderer Kämpfer abgelehnt würden, falls es jemanden danach verlangt, mitzumachen, auch wenns offiziell im kleinen Rahmen bleiben solle.
Obs noch was zu essen gäbe?

_________________
Nicht mehr per IRC erreichbar - bitte IG oder zwecks Terminabsprachen auch per PN ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 8.05.14, 15:02 
Einsiedler
Einsiedler

Registriert: 8.04.14, 20:04
Beiträge: 38
Es geht das Gerücht um, daß eine neu gegründete Zeitung Mitarbeiter sucht. Hinter der neuen Inormationsschrift steckt angeblich der große Konjas, Sänger, Barde und Geschichtenerzähler. Auch die erste Ausgabe soll nicht lang auf sich warten lassen.

_________________
Der Insel-Postillion im Wiki.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 9.05.14, 07:28 
Hüter
Hüter
Benutzeravatar

Registriert: 2.01.14, 13:20
Beiträge: 1501
Wohnort: Frankfurt
Es geht das Gerücht um das am Hafen von Brandenstein noch Wohnungen frei sind, aber angeblich wohnen da nur Freie ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 9.05.14, 08:30 
Ehrenbürger
Ehrenbürger
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.10, 16:08
Beiträge: 609
Es ist dieser Tage kein Geheimnis, dass zwar Ruhe in die Königliche Akademie der arkanen Künste eingekehrt ist, dies allerdings keine untätige Ruhe ist. Fernab regelmäßiger Vorlesungen und großer Schauspiele scheint ein beständiger Teil des Magistrats ein Auge auf Schüler und magische Geschehnisse auf der Insel zu haben und letztlich mag man so auch die Gebäude und Räumlichkeiten der Akademie keinesfalls verwahrlost vorfinden. Unter Umständen hört man gelegentlich von kleineren Zwischenfällen in denen von Magie oder der Akademie die Rede sei - aber dies sind nicht sehr weit gestreute und nur vage Gerüchte - die ganz offenkundig nichts mit der Wahrheit zu tun haben oder für ein schnelles Auftreten eines wachsamen Magistrats sprechen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 9.05.14, 18:17 
Einsiedler
Einsiedler

Registriert: 8.04.14, 20:04
Beiträge: 38
In Brandenstein kann man die Hafenarbeiter murmeln hören, dass dieser Redakteur von dieser neuen Zeitung, dieser Konjas, bei der neuen Schänke sitzt und schon eine ganze Weile schreibt. Er würde angeblich auch Berichte und Informationen entgegen nehmen, und jeder, der etwas abgedruckt haben will, würde angeblich Gehör finden.

_________________
Der Insel-Postillion im Wiki.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 10.05.14, 12:33 
Festlandbewohner
Festlandbewohner

Registriert: 13.08.09, 15:23
Beiträge: 725
Wohnort: Magdeburg
Und wieder ein gewonnenes Turnier!
Es könnten sich Gerüchte ränkeln, dass er, einer der besten Faustkämpfer sei und stetigen Erfolg in Duellen erzielt, sei es nun, mit Waffe in der Hand, oder ohne.
Eben jener große Kämpfer der Galadonier würde wohl Schüler suchen und verbreitet hier und dort, die Kriegerschule für freie Krieger wieder eröffnen zu wollen.

Er stelle sich gar unbewaffnet gegen Trolle und sei zudem auf der Suche nach dem, der ihn zu Boden schickt!
Anzutreffen seie er wohl oft im Hafenviertel Brandensteins, sowie am Wall der Löwen.

_________________
-In Gedenken an das Armenviertel...-


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 17.05.14, 14:54 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.14, 21:59
Beiträge: 1116
Man könnte mitbekommen, dass am Mondtag die Erkundung des Nordwestens der Insel unter Führung der Rittergarde stattfinden soll - womöglich fallen Stichworte wie 'Piraten' oder 'Überfälle'. Es scheint, als würden im Laufe der Tage hierzu verschiedene Kämpfer bzw. Gruppen eingeladen. In jedem Falle kann man davon gehört haben, selbst wenn man keine dieser Einladungen in der Hand hält. Man träfe sich kurz vor dem siebten Dunkelzyklus unterhalb Burg Schwingenwachts, heisst es.

[Montag, 19.05., 20h]

_________________
Nicht mehr per IRC erreichbar - bitte IG oder zwecks Terminabsprachen auch per PN ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 24.08.14, 15:42 
Hüter
Hüter
Benutzeravatar

Registriert: 2.01.14, 13:20
Beiträge: 1501
Wohnort: Frankfurt
Gerüchte besagen das ein Mann namens Leirik Tugan immer öfters in den Städte gesehen wird und allerhand Fragen stellt...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 26.08.14, 17:30 
Einsiedler
Einsiedler

Registriert: 8.04.14, 20:04
Beiträge: 38
In Brandenstein kann man hören, daß in die Redaktion des Insel-Postillions eingebrochen wurde. Zumindest hat man den Chedredakteur, D.G.Konjas, laut zetern hören, als er sich an seiner Tür zu Schaffen machte. Ob viel gestohlen wurde? Die Frage verneint der Angesprochene und zieht eine ziemlich finstere Grimasse. Mehr ist nicht aus ihm herauszukriegen.

_________________
Der Insel-Postillion im Wiki.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 15.10.14, 22:39 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.14, 21:59
Beiträge: 1116
Die Bauarbeiter, die dieser Tage den Straßenbau entlang der Hauptstraßen vorantreiben, erzählen sich so allerhand. Zum einen ist da der Umstand, dass das Wetter auch nicht sei, was es mal war -viel zu warm-, die Tatsache, dass der Hund des Hofmeisters Burg Schwingenwachts das Halbstarkenalter nun wirklich erreicht habe -viel zu frech- und dass die Garde der Ritterschaft mit den Ermittlungen um den Mord an Diener Meridianus vom Ordo Astraeli wohl sehr beschäftigt sei -viel zu viele Fragen an harmlose Passanten und Straßenarbeiter-.
Und überhaupt seien die Tavernen in den Städten auch nicht das, was sie mal waren.


_________________
Nicht mehr per IRC erreichbar - bitte IG oder zwecks Terminabsprachen auch per PN ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 20.11.14, 16:11 
Festlandbewohner
Festlandbewohner
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.14, 16:37
Beiträge: 1131
Trifft man einen der der Boten, die täglich von und nach Burg Schwingenwacht eilen, so kann man zu hören bekommen, dass es heute sehr erstreblich sei, dort Nachrichten abzugeben, der Hofmeister sei nämlich heute in Sachen Verpflegung spendabel und lasse den Boten gern ausgeklügelte Mahlzeiten zukommen. Das sei umso erstaunlicher wenn man bedenkt, dass die Stimmung in der Burg derzeit doch eher gedämpft sei. Nach der schweren Verletzung Ritter Seregis' in einem Überfall habe sich das Burgleben doch verändert. Der Hofmeister und die Gardisten befleissigten sich damit, Besuch mit aufschiebbaren Anliegen wegzukomplimentieren oder die Anfragen selbst zu bearbeiten, wichtiger Besuch werde im Lazarett selbst empfangen - neben dem Landbaron Runhor, Magistra Lumina Siegel und irgendeinem Unterhändler seltsamerweise auch ein verrückter Kauz mit Kaktus.
Außerdem behauptet der Bote, dass man die Sache mit dem Kopfgeld für die Aufklärung des Überfalls ziemlich ernst nehme. Gerüchten nach habe der Hofmeister beschlossen, besagtes Geld noch aus eigener Tasche aufzubessern. Und der Hofmeister, das wisse jedes Kind, sei zumindest nicht völlig mittellos! Außerdem habe er einen exquisiten Weingeschmack, was in Kombination mit dem Gemunkel, man könne auch noch eine Flasche "Halbtrockenen" ergattern doch auch Relevanz besitzen könnte.

_________________


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 12.01.15, 15:45 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.14, 21:59
Beiträge: 1116
Wenn man dieser Tage mit den Stallburschen Burg Schwingenwachts spricht so bekommt man freimütig zu hören, dass sich das ein oder andere zu tun scheint in der Burg. Es herrsche jedenfalls wieder reges Treiben - und, aber das wolle er nicht laut sagen - man würde manchmal hinter vorgehaltener Hand verhaltene Flüche über den Baron hören. Aber, da schüttelt der Bursche rasch den Kopf, da könnte er sich auch verhört haben!
In jedem Fall solle heute, genau heute!, eine Schlacht jenseits des Schlachtenpasses gegen diese erforenen Männer und Frauen stattfinden. Schauderlich seien die, einer davon habe zu Dunkeltief gar vor der Burg gestanden und Kapitulation gefordert. Daraufhin hätte Ritter Seregis ihn aber abgewiesen und die Schützen nach einem Warnschuss das Feuer eröffnen lassen. Daraufhin sei nämlich er der gewesen, der aufgegeben habe, ha!
Jedenfalls, heute wollte man gegen die Kämpfen, und man könnte sich bestimmt anschließen.
Ob der Gesprächspartner nicht noch ein Stück Schinken für den Stallburschen habe..? Hofmeister Zerwas achtete dieser Tage so garstig darauf, dass die Stallburschen die Speisekammer nicht leerfräßen...

_________________
Nicht mehr per IRC erreichbar - bitte IG oder zwecks Terminabsprachen auch per PN ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 13.01.15, 00:45 
Ehrenbürger
Ehrenbürger
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.10, 16:08
Beiträge: 609
Man erzählt sich dieser Tage, dass das Treiben an der Akademie deutlich nachgelassen hat. Verwaist sind die Hallen und seit dem Verschwinden Toran Durs sieht man gelegentlich nur noch die junge Weißmagierin Lumina Siegel kleinere Gänge gen Akademie verrichten.
Überhaupt scheint auch jene sich immer rarer zu machen und Mancher munkelt, dass sie es vor einiger Zeit bereits vorgezogen habe, wohl als Einsiedlerin zu leben und Abgeschiedenheit zu suchen. Andere behaupten wiederum sie zwar gesehen zu haben, aber nur wie sie irgendwo abseits stand und in die Ferne blickte, mehr wie eine pflichtbewusste, aber teilnahmslose Wächterin. Jene werden auch von dem hinreißenden Lächeln der jungen Weißmagierin erzählen und davon, dass sie es schon lange nicht mehr sahen. Und letzten Endes wird auch dies nur mit dem beiläufigen Kommentar "schlechte Zeiten für Idealisten" abgetan.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 14.01.15, 01:02 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.06, 15:04
Beiträge: 5281
Viele weitere Gerüchte dringen aus den Tiefen der Magierakademie. So sprechen die wenigen Besucher von einem Mann in Grün, der gelegentlich aus den Wandschränken der Akademie hervorstürzt. Den Augenzeugen zufolge trägt er dabei eine seltsame Maske aus Holz, welche einen besonders einprägsamen Riechkolben ähnlich einem Schweinerüssel ziert. Andere behaupten ihn mit einem goldenen Monokel gesehen zu haben mit dem er die Innenwände der Wandschränke prüft. Eine der Personen soll ihn als den pfadlosen Magister erkannt haben, welcher aus Mangel an anderen Magiern wohl ungehemmt seinen verrückten Experimenten nachgeht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 21.01.15, 10:53 
Hüter
Hüter
Benutzeravatar

Registriert: 2.01.14, 13:20
Beiträge: 1501
Wohnort: Frankfurt
Ein Gerücht geht am Hafen von Falkensee um welches besagt das die Besatzer dort wohl
nicht mehr all zu lange verweilen werden.
Der Anführer der Blutgarde hat wohl verlauten lassen das Sie nur noch das Gebiet plündern und dann abrücken ....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 23.01.15, 15:58 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
So oder so ähnlich in den Falkenseer Gassen zu vernehmen.

"Lutz, na du alter Klepper! Was treibst du?"
"Ja, eh, nix. Was soll ich schon machen. Eigentlich wollte ich ja mal wieder angeln gehen, aber seit dieses dreimalverfluchte Pack den Hafen besetzt hat, gibts kaum noch gute Plätze!"
"Ach, in Falkensee die Sache. Ja habe ich gehört. Du aber lang kann das nicht mehr hin sein. Ich habe gestern mit der Wache geplaudert, die sagte, dass dort ziemlich ruhig ist. Wohl nicht mehr viel los."
"Echt? Der Lärm hat aufgehört?
"Wenn ich es dir doch sage..."
"Ach, das ist doch mal was. Und wieso ist dann noch alles verrammelt? Und wieso ist denn da überhaupt nun Ruhe? Was genau ist denn passiert?"
"Seh ich aus wie der Held in strahelnder Rüstung!? Ich geh doch da nicht nachschauen, mein Leben ist mir teuer."
"Ja recht hast du. Ich auch nicht. Aber angeln kann ich dann da bald wieder, ja?"
"Na das bleibt abzuwarten. Vielleicht wimmelt es da auch von unsichtbaren fliegenden Glubschaugen. Kann ja wieder keiner sagen was da los war!"
"Hmpf. Stimmt stimmt. Vielleicht geh ich doch wieder zu dem Elfensee da. Aber wehe die schmeißen mich wieder ins Wasser! Es waren nur zwei Forellen! Zwei!"
"Ja.. schlimm sind die. Elfen, echt. Spitzohrenpack."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 26.01.15, 12:25 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.14, 21:59
Beiträge: 1116
Die Seeberger Stallburschen sind dieser Tage wieder recht gesprächig. Man kann sie hin und wieder in der Brandesteiner Seeschlange erwischen, wo sie sich mit einigen Dukaten ihres Ersparten an freien Abenden verstohlen einfinden um über das Tagesgeschehen in und um Seeberg zu berichten. Da ginge so einiges vor sich - Umbaumaßnahmen nämlich, aber nur im kleinen Stil. Es sei nämlich so, dass die alte Seeberger Taverne als Burgschänke neueröffne - neben dem Tavernenbetrieb würden auch Hofstaatsgüter vertrieben werden.
Aber eine Konkurrenz zur guten, alten Seeschlange - da klopft der sprechende Stalljunge liebevoll auf den Brandensteiner Thresen - sei das bestimmt nicht, die Seeberger seien ja selbst ganz gern in Brandenstein zu besuch, das höre gewiss nicht auf - es sei denn, diese grausligen Schwarzmagier gingen weiter um, dann könne man ja seines Lebens nicht mehr sicher sein! Und was solle ein einfacher Stallbursche schon gegen solche finsteren Horden ausrichten?
Pah, kontert der schmächtigste der Burschen, so eine Mistgabel würde auch durch eine schwarze Robe pieken, die sollten nur kommen! Siegesgewiss reckt er die Faust... doch als just in diesem Moment am Brandensteiner Tor tatsächlich Schergen des Einen gemeldet werden, sinkt er in sich zusammen, zieht den Kopf ein und widmet sich seinem verdünnten Bier.

_________________
Nicht mehr per IRC erreichbar - bitte IG oder zwecks Terminabsprachen auch per PN ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 26.01.15, 21:26 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.12, 10:30
Beiträge: 146
Auch die brandensteiner Bediensteten wissen dieser Tage so einiges zu berichten... seltsames gar.
Die Hexer sind wieder hier, nein keine Schwarzmagier, so wird man hören. Weiße Robenträger von dieser ... wie hieß sie noch gleich?... Bruderschaft?. Ja, der Hochmagier in der Burg sei ihr Anführer. Ständig treffen sie sich, wandeln durch die Gassen, halten Versammlungen und Unterricht ab.
Sie sollen die Verantwortung für die Hexerei in Brandenstein tragen.
Trotzdem - oder gerade deshalb - so wird man vernehmen, unheimlich. Soviele Magier auf einem Haufen und noch dazu dieses Spitzohr. Wer weiß schon was diese Elfen hinter verschlossenen Türen in ihren Kammern planen, er soll ja sogar die Festung des Skelettfürsten alleine eingerissen haben. Womöglich ist bald ein geschändeter Tempel das geringste Problem in Brandenstein, so munkeln die Gestalten bedächtig. Immer größer werden die Spekulationen und Geschichten umso mehr Bierkrüge die Runde machen und am Ende des Tageslaufs ist man sich sicher, das die endophalische Schülerin der Bruderschaft einen Mann zum Frosch verwandeln könne und der Kuss des Hochmagiers jenen befreien würde... oder war es doch umgekehrt?

Eines jedenfalls das wissen sie sicher, wer die Bruderschaft sucht der suche an der Burg.

_________________
Galfador Silberzunge - Hochmagier des Grauen Pfades


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 14.02.15, 13:09 
Ratler
Ratler
Benutzeravatar

Registriert: 4.10.05, 19:43
Beiträge: 3505
Wohnort: Oberbayern
Zitat:
Zwei Soldaten der brandensteiner Marine machen sich, dick eingepackt in warme Felle, zur Wachablöse auf dem Weg nach Osten. Während sie noch die letzten Schnallen der Rüstung und Waffengurte zurecht ziehen, beginnen sie ein gewohnt unleises Gespräch mit rauen Stimmen.

"Schon gehört, dass sich gestern ein bunter Haufen nach Norden gewagt hat?"
"Ja. S' waren sogar n' paar die ich noch nie gesehn habe. Sogar wer von der Kirche hat sich blicken lassen, dieser Templer. Und die blonde Magierin.. Ich sag's dir, irgendwann sprech ich sie an. Und noch so 'n Blauer, aber der gehört nich' zu uns!"
"Hab ich gestern auch gehört. Meinst' es stimmt, dass wir uns bald wieder wärmer anziehn' müssen? Angeblich hat sich da was getan, aber immerhin kamen sie alle wieder lebend zurück."
"Möglich. Langsam reicht's mir mit der verdammten Kälte. Kann nur hoffen das die Vogtin unsere Flachmänner nicht entdeckt, sonst wirds echt frostig. Aber wird auch Zeit, der eisigen Dirne n' Riegel vor zu schieben. Als hät'n wir nicht genug andere Probleme. Den Ketzern is' wohl auch arsch kalt, sonst würd'n sie kaum auf die Idee kommen Häuser abzufackeln. Hat mir der Giesbert erzählt. Da is' was im Busch, das sag ich dir."
"Die haben gestern nach ihrer Rückkehr noch ewig in der Burg gesessen. Lang kann's nichtmehr dauern, bis sich was rührt. Und dann verpassen wir dem dunklen Haufen mal ne Abreibung die sich gewaschen hat!"
"Bis du wieder jammernd mit Frostbeulend im Spital liegst."


Manch Vorbeiziehender schnappt ein paar Fetzen auf und es dauert nicht lange, bis kleine Neuigkeiten zu ausgewachsenen Schauermärchen eines Kampfes gegen riesenhafte Eisdämonen mit mindestens 5 Toten und einem dennoch erfolgreichem Feldzug gegen einen Piratenhexer wurden, welcher schon bald in die zweite Runde gehen soll.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 17.02.15, 22:31 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.14, 21:59
Beiträge: 1116
Die Stallburschen Burg Schwingenwachts sind dieser Tage recht verschwiegen. Fragt man sie, ob es im Moment etwas Wichtiges gäbe, schüttelt sie so vehement die Köpfe, dass man es verdächtig finden könnte - immerhin ist es ja sonst ein recht geschwätziger Haufen.
Licht ins Dunkle mögen dann eher zufällige Passanten oder Tavernengäste Seebergs sein, die am Wandeltag da waren. Sie haben zu berichten, dass so eine Art galadonischer Provinzrat, oder wie man es auch nennen wolle, zusammengekommen sei, um etwelche wichtigen Themen zu besprechen. Und wichtig müssten sie ja sein, sonst hätten die hohen Damen und Herren - die drei galadonischen Provinzen, die Kirche und die Magierakademie seien vertreten gewesen - ja nicht so wichtig dreingesehen, oder?

_________________
Nicht mehr per IRC erreichbar - bitte IG oder zwecks Terminabsprachen auch per PN ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 18.02.15, 10:58 
Altratler
Altratler

Registriert: 11.02.02, 00:10
Beiträge: 3469
Eine Bürger Falkensees mögen in den letzten Tagen voller Besorgnis berichten, dass die Diener des Einen der Stadt immer näher zu kommen scheinen.
Nach dem besetzen von Südfall haben sie wohl vor zwei Tagen tatsächlich den Weg in die Stadt gewagt. Es sollen gut und gerne ein halbes Dutzend Anhänger gewesen sein. Magier, Vermummte und dazu auch zwei Tardukai in voller Wehr.

Bis zum Marktplatz haben sie sich vorgewagt und dann dort irgendetwas davon gesprochen, dass im Süden nun das "freie Reich Kairodun" ausgerufen worden wurde, dessen Zentrum die "heilige Stadt Finsterwangen" bildet. Ein jeder Bürger der Insel Siebendwind sei eingeladen sich den Weg in die Freiheit zu verdienen und dort vorstellig zu werden. Natürlich sei keiner mit gegangen, aber dennoch war das schon beängstigend, wie die Beobachter berichten.

Dazu wird immer wieder davon berichtet, dass es weiter im Süden, dort wo der alte "Turm von Südfall" steht, immer noch zu Steinarbeiten kommt. Tag und Nacht wird dort wohl gearbeitet. Was genau, weiß bisher keiner so wirklich...

Und tatsächlich finden sich im Süden an der Strasse durch den Sumpf zwei Grenzsteine, welche von jenem neuen Reich künden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 23.02.15, 14:20 
Hüter
Hüter
Benutzeravatar

Registriert: 2.01.14, 13:20
Beiträge: 1501
Wohnort: Frankfurt
Im Hafenviertel von Brandenstein werden immer öfters Personen in Endophalischer Kleidung gesehen erzählt man sich.
Auch Rahan al Mahas der Hofkämmerer von Brandenstein wird dort täglich zusammen mit einer Frau gesehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 12.03.15, 09:28 
Ehrenbürger
Ehrenbürger
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.05, 15:30
Beiträge: 519
Wohnort: Berlin
Der ein oder andere Besucher Seebergs wird, sobald er sein Anliegen den Wachen vorgetragen hat, zu meist nur mit einem Kopfschütteln und weniger Worte zum Abschied bedacht, sollte er nach einer Audienz bei der Ritterschaft bitten. Seit Tagen sind die Herrschaften der Burg nicht mehr regelmäßig in die Feste geritten. Den letzten Ritter, so werden sie erzählen, haben sie vor wenigen Tageszyklen gesehen, als er sich mit vollen Satteltaschen nach Falkensee verabschiedete, um den dortigen Tempel aufzusuchen. Lediglich Nachrichten könnten weitergegeben werden, obwohl nicht klar ist, wann sie den Empfänger tatsächlich erreichen würden.

_________________
Bild

Sir Amaris Aurinas zu Siebenwind, Ritter des Greifenordens | Charprofil
ehem. Greifen- und Falkenhochmeister, Schüler des Sir Griesgram Schnurtbartwackler, Knappengeburtsmaschine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 12.03.15, 10:03 
Hüter
Hüter
Benutzeravatar

Registriert: 2.01.14, 13:20
Beiträge: 1501
Wohnort: Frankfurt
Gerüchte zufolge soll sich Gestern Abend ein brutaler Mord in der Taverne zur Seeschlange in Brandenstein zugetragen haben.
Man sagt es war schwarze Magie im Spiel und eine junge Frau musste Ihr leben lassen....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 24.03.15, 17:46 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.14, 21:59
Beiträge: 1116
Die Seeberger Stallburschen sind in Feierlaune: Irgendwer (wer, das wissen sie auf erste Nachfragen auch nicht) habe Rosen und einen Brief auf dem Burghof platziert! Ganz bestimmt für Hochmeister Seregis. Aber wie sie auf die Lektüre reagierte, so vermelden sie seufzend, wüssten sie auch nicht. Nachdem das Werk offenbar zunächst von einem anderen Ritter und Gardisten entdeckt wurde, sei Ritter Seregis erst später und in Zivil stoisch auf den Hof gestapft und habe die Einzelteile kommentarlos eingesammelt, um damit wieder zu verschwinden. Das Interessanteste sei noch das dreimalige Niesen gewesen, das offenbar mit der Erkältung einherging, die sie seit einigen Tagen ans Bett gefesselt hielte.
Zumindest die Stallburschen hofften aber auf baldige Fortsetzung dieser Liebesgeschichte, geben sie freimütig zu, ehe sie wieder zur Arbeit schreiten. Immerhin helle soetwas das Burgleben deutlich auf.

_________________
Nicht mehr per IRC erreichbar - bitte IG oder zwecks Terminabsprachen auch per PN ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 25.03.15, 17:43 
Ehrenbürger
Ehrenbürger
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.12, 16:04
Beiträge: 589
-Kleine Kerle, großer Ärger

Es heißt,dass in letzter Zeit vermehrt Goblins gesichtet wurden. Die kleinen Plagegeister scheinen dieser Tage in den Wäldern, Sümpfen und Berger der Insel ihr Unwesen zu treiben. Einige Jäger berichten über barbarisch ausgeschlachtete Tiere und von dem Gefühl sich bei der Jagd irgendwie beobachtet gefühlt zu haben. Angeblich seien die Urheber eben jene Goblins und einige der Bewohner sollen auch schon unerfreulichen Kontakt mit ihnen gehabt haben. Gerade auf einsame Wanderer in den Wäldern sollen sie es abgesehen haben. Bisher waren die Goblins wohl meist einzeln unterwegs.. vielleicht haben sie wegen dem langen Frost lediglich Hunger und gehen bald wieder von alleine...? Aber was wenn nicht..?

_________________
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.“
– David Ben-Gurion


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 27.03.15, 04:02 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 6.04.04, 13:32
Beiträge: 6378
Wohnort: Hamburg
Gerüchte aus Westhever

So mancher mag sich in den Tavernen der Insel inzwischen darüber köstlichst amüsieren, wie einer der Nortraven sich wohl in eine Ritterin verknallt hätte und sich dafür wohl zum Affen gemacht haben soll. Angeblich soll er eine Kutsche voller Rosen nach Seeberg gebracht haben und man munkelt, dass man bald einen Nortraven sehen würde, der sich mit einem Tamborin vor die Burg stellen würde um dort sein Liebeslied zum besten geben möchte.

Weiter erzählt man sich, dass auf der Insel bald geheiratet wird. Gerüchten zufolge soll der Jarl der Nortraven bald die Wölfin Tanjara ehelichen. So mancher mutmaßt über die Größe der Veranstaltung und ob es anlässlich dieser Hochzeit größere Festivitäten zu erwarten sind. Welche Kleider wohl die Besucher tragen würden? Ob der Bürgermeister der Halblinge in weißen Lederlatzhosen auftaucht? Oder in welcher farbenfrohen Pracht wird die Vogtin von Brandenstein erscheinen? Man munkelt sogar, dass sogar die Orken in festlichen Kostümen erscheinen würden! Angeblich würde sogar eine Nortravin schwanger sein, sogar die Grundvogtess von Brandenstein steht unter Verdacht.

Die neuesten Gerüchte hingegen berichten davon, dass die Nortraven in größerer Anzahl gemeinsam mit den Brandensteinern über die Insel geritten sind gen Kesselklamm und dort irgendetwas gemacht haben. Im Himmelreich zwischen dem Regen und den Blitzen sah man immer wieder dunkle Wolken, aus denen einzelne Wesen herausstürzten, mancher berichtet davon, dass die Kolonne bei ihrer Rückkehr zahlreiche Federn und Blut an ihren Rüstungen trugen. Haben sie die legendäre Hühnerarmee der Piraten gestohlen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 3.04.15, 22:33 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 9.12.01, 11:26
Beiträge: 10592
Wohnort: Dur´sches Imperium
Ein paar Wachleute und Anwohner des Falkenseer Nordtores könnten dem ein oder anderen davon berichtet, dass am 03. Dular zu Beginn der 23. Stunde drei Orken, zwei Trolle und ein Oger vor der Stadt aufmarschiert sind und die nächtliche Ruhe mit aufgebrachtem Gebrüll gestört haben. Unter anderem sollen sie damit gedroht haben, jeden, der es wagt die Stadt zu verlassen zu "znätzähn". Zur Untermauerung dieser Ankündigung habe einer der Orken so dann auf brutalste Weise ein unschuldiges Rehkitz enthauptet und den Schädel gen Stadttor geschmissen, während der Kadaver achtlos an Ort und Stelle liegen gelassen wurde. Man habe, so versichern die Wachen jedoch, die Orken schnell wieder durch ein paar beherzte wenn auch ob der Dunkelheit nicht ganz so zielsichere Pfeil- und Bolzenschüsse vertreiben können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 3.04.15, 22:49 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.12, 07:04
Beiträge: 1155
In der gestrigen Nacht hätten Einwohner Falkensees mitbekommen können, wie ein dunkel gekleideter Nortrave lauthals in der Stadt herum brüllt. Kurz darauf folgte er zwei Frauen. Eine Blondine und eine Schwarzhaarige, letzte können Augenzeugen als die Edeldame von Brandenstein erkannt haben. Berichte zu Folge wird der dunkel gekleidete Nortrave die Frauen bis vor der Dunqueller Brücke verfolgt haben. Dort warteten nämlich bereits einige der Westhever Nortraven auf die beiden Frauen, doch als sie sahen, wer diese verfolgte, positionierten sie sich um den brüllenden und beleidigenden Nortraven herum. Wer aufmerksam war, hätte mitbekommen können, dass kurze Zeit später der dunkel gekleidete Nortrave fast wie gelähmt auf seinem Pferd saß. Man hörte ihn nur noch brummen, brüllen und schreien, doch mehr konnte man ihm nicht abverlangen. Danach ritt die Truppe Richtung Westen, den dunkel gekleideten und bewegugnsunfähigen Nortraven zurück lassend.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 6.04.15, 13:57 
Bürger
Bürger
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.13, 10:13
Beiträge: 396
Im Laufe des Tages bemerken die Wachen in Falkensee einen geschundenen, fliehenden Endophali vor den Toren der Stadt.
Mit panischem Blick und nackter Furcht in den Augen wird er aufgegriffen und von den Wachen als ihnen bekannte Person ins Hospiz gebracht.
Später munkeln die Wachen an den Toren über die Geschichte des Endophali. Manch einer spricht von Schnitt- und Platzwunden die wohl nur große Waffen verursacht haben können, andere betonen den bestialischen Gestank der den Endophali umgab und wieder andere weisen auf die vielen Federn an seiner verdreckten Kleidung hin, die viel größer als die eines Adlers waren.

Was genau diese Wunden verursacht hat, habe man aber nicht aus ihm herausbekommen können. Kurz nach der Wundversorgung sei der völlig erschöpfte Endophali in einen unruhigen Schlaf verfallen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 236 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FAST Enterprise [Crawler] und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de