Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 15.12.17, 01:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 237 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 26.09.17, 20:38 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 28.10.16, 16:38
Beiträge: 25
Wohnort: Brandenstein
Die täglich offene und einladende Tür des Alchimisten in Brandenstein, scheint heute gänzlich geschlossen zu bleiben. Lediglich den Marshall konnte man beobachten, wie er etwas schmales, einen Brief oder ähnliches, unter der geschlossenen Tür der Mandragora verschwinden ließ.

_________________
Die Mandragora – Tränke und Tinkturen

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 28.09.17, 18:08 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 28.10.16, 16:38
Beiträge: 25
Wohnort: Brandenstein
Im regen Treiben der Stadt mag dem einen oder anderen vielleicht erneut aufgefallen sein, das die Mandragora weiterhin geschlossen hat. Die Tür wurde seit mehr als 3 Tagen nicht mehr geöffnet und der Alte Greiss wurde seither auch nicht mehr gesehen. Würde man die Nachbarn fragen so würden sie behaupten das sie ihn zuletzt gesehen haben als er die Tür von der Innenseite des Ladens geschlossen habe.

_________________
Die Mandragora – Tränke und Tinkturen

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 28.09.17, 20:57 
Festlandbewohner
Festlandbewohner
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.15, 13:43
Beiträge: 1012
Aus unerfindlichen Gründen wird der Stall sowie der Pferdeunterstand in der Burg Brandenstein gründlich ausgemistet und durchgeputzt, ehe Soldaten und Burgpersonal es neu einstreuen und die Tiere wieder hineinbringen.

_________________
Abt Arin Sperling, Geweihter Vitamas, Regenbogenspatz & lebendes Stimmungsbarometer: "darf ich das behalten?"
Maichellis Wanderstern, Sprecher der Fey'haim, Marschall a.D., Ehrenbürger der Baronie, Ordensmeister des Schwanenordens: "Sei ein Licht in der Dunkelheit."
Bürgerin Ines Schmitt, Prospektierchen& gutmütiger Proll: "Ohne Fleiß kein Preis!" - abgereist
Fyrjarlain: "Das wollt ihr wirklich anziehen...?"


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 28.09.17, 21:09 
Designer
Designer
Benutzeravatar

Registriert: 8.02.16, 02:02
Beiträge: 217
Wohnort: Bremen
Edelmut kann dabei beobachtet werden, wie sie eine ganze Weile vor der Tür des Ladens des alten Alchemisten steht, und mehrere male mit besorgtem Blick an die Tür pocht. Nach einer ganzen Weile verliert sie dann aber doch die Ausdauer, und wendet sich wieder von der Tür ab, der Blick leicht betrübt, und wandert wieder in Richtung Markt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 29.09.17, 11:11 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.17, 15:10
Beiträge: 5
Der Tratsch berichtet von einer hochgewachsenen Frau in grüner Kleidung, die am Marktplatz in Brandenstein etwas für den heutigen Abend vorbereitet. Näheres kann man wohl dem Terminkalender im Rathaus entnehmen oder bei den Wachen erfahren.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 1.10.17, 13:25 
Bürger
Bürger
Benutzeravatar

Registriert: 1.06.14, 08:18
Beiträge: 281
Aufmerksamen Beobachtern mag aufgefallen sein, dass einiger der Stadtwachen von Finsterwangen angefangen haben ein Morsan aehnlich aussehendes Amulett zu tragen. Das Amulett zeigt eine Sanduhr und eine Rabenfeder.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 2.10.17, 08:49 
Hüter
Hüter
Benutzeravatar

Registriert: 2.01.14, 13:20
Beiträge: 1502
Wohnort: Frankfurt
Gerüchte nach soll Magister Schleifer wieder sehr beschäftigt wirken.
Es wird behauptet das er sich ein paar Tage nur in seinem Haus aufgehalten haben soll und scheinbar Nächtelang Bücher gewälzt haben.
Nur hin und wieder wurde er unrasiert auf dem Markt gesehen um Käse und Brot zu kaufen.
Was heckt der Bursche nur wieder aus ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 4.10.17, 17:04 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 28.10.16, 16:38
Beiträge: 25
Wohnort: Brandenstein
Dem einen oder anderen mag es nicht entgangen sein das in den frühen Zyklen des heutigen Tages, mehrere Wagenladungen an Holz zu Konstantin gebracht wurden. Ein alter grebrechlicher Mann führte dabei Aufsicht während jüngere Burschen sich mit den Karren abschleppen durften. Konstantin scheint einiges davon weiter hinten im Haus zu Lagern für die eine oder andere Dukate.

_________________
Die Mandragora – Tränke und Tinkturen

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 8.10.17, 18:22 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 1.09.15, 19:47
Beiträge: 40
Vor der Tür des Büros des Marshalls wurde eine Nachricht und ein kopfgroßer Beutel abgegeben. Den Wachen wurde gesagt das man es an den Marshall übergeben werden möchte, doch auch das man es lieber draußen Lagern sollte


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 8.10.17, 19:55 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 1.09.15, 19:47
Beiträge: 40
Mit schweren Schritten schleift sich der in dunkles Fell gekleidete Mann bis zum Tempel in Brandenstein, wo er auf der Treppe vor den Templern anhält.
Einen Bogen als Gehhilfe mit der einen Hand umklammernd sowie eine größere Wunde mit der anderen haltend, bricht der Mann an Ort und Stelle zusammen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 10.10.17, 23:08 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.17, 15:10
Beiträge: 5
Als eine hochgewachsene, berobte Frau durch den Klatsch und Tratsch erfährt, dass es sich bei dem Verletzten im Tempel wohl um den besten Jäger der Insel handelt (zumindest seit dessen Bruder abgereist ist), eilt sie zur Ecclesia Elementorum, wo ein Brief vom Festland für den strammen Waidmann mit Wohlstandsbauch hinterlegt wurde. Adressiert an:

Gildas Rabensteyn
Brandenstein
Insel Siebenwind

Nachdem die Tempelwache die Frau informiert, dass sich eben jener wohl gerade im Morsansschrein von seiner Verletzung erholt, lässt sie den versiegelten Brief im Inneren der Kathedrale gut sichtbar hinterlegen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 17.10.17, 14:33 
Festlandbewohner
Festlandbewohner
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.15, 13:43
Beiträge: 1012
Auf dem Hafentor in Brandenstein tut sich was.
Am Morgen wurden Balken installiert, Umlenkrollen und Seile, während ein Karren die Bauteile eines Katapults anlieferte, und Kistenweise Munition. Die Bauteile wurden in aller Ruhe nach oben verfrachtet, anschließend die Kisten, die man abseits aufstapelte.
Anschließend beginnt eine allgemeine Konstruktionshektik, dirigiert von einer missgelaunten Elfe in der Uniform des Banners. Unter ihrer Federführung entsteht zunächst eine drehbare, fest aufgestellte Plattform, auf der anschließend nach einigen Tests das Katapult, räderlos, aufgebaut und gründlich fest gemacht wird.
Eines ist sicher: das lässt sich da nicht mehr mal eben entfernen!
Dafür wird man mit dem Gerät vermutlich sogar auf die Burg feuern können.

Das Bautheater dauert sicherlich den ganzen Tag, bis gegen Nachmittag das Einschießen beginnt; offenbar werden Geschosse verschiedener Stärke mit verschieden starker Einstellung abgeschossen und die Ergebnisse notiert und am Katapult markiert.
Es ist gut möglich, dass man nun in Zukunft sozusagen "nur" ein passendes Geschoss auswählen muss, um mit der richtigen Markierung eine bestimmte Reichweite erreichen kann, und auch mit Hilfe der arretierbaren Drehplattform zumindest mal den Hafen "bestreichen" kann. Naja. Im Schneckentempo halt.

Anschließend wird eine kräftige Lederplane über das Mordwerkzeug gespannt, die Munitionskisten sorgfältig sortiert und gestapelt und der Umlenkrollenaufbau wieder abgebaut. Puh. Feierabend!

_________________
Abt Arin Sperling, Geweihter Vitamas, Regenbogenspatz & lebendes Stimmungsbarometer: "darf ich das behalten?"
Maichellis Wanderstern, Sprecher der Fey'haim, Marschall a.D., Ehrenbürger der Baronie, Ordensmeister des Schwanenordens: "Sei ein Licht in der Dunkelheit."
Bürgerin Ines Schmitt, Prospektierchen& gutmütiger Proll: "Ohne Fleiß kein Preis!" - abgereist
Fyrjarlain: "Das wollt ihr wirklich anziehen...?"


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 17.10.17, 23:34 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.08, 22:52
Beiträge: 4810
Im Hafenviertel kam es in den letzten Tagen vermehrt zu Streitereien und Prügeleien und sogar alte Freunde schienen sich immer misstrauischer zu beäugen. Ein jeder schien nun besonders darauf zu achten, wo seine Sachen und wertvollsten Besitztümer seien. Offenbar bestahlen sich sogar die besten Freunde und selbst innerhalb einiger Familien soll es zu Diebereien und dergleichen gekommen zu sein. Das Diebesgut wurde meist schnell gefunden, doch jene offenkundigen Diebe stritten vehement ab jemals gestohlen zu haben... nun gut, vielleicht nicht nie, aber diesmal jedenfalls nicht und schon gar nicht bei einem gutem Freund, was auch immer das für ein Schweinehund sein möge. Man habe ja schließlich noch Ehre im Leib...
Wo vorher Freundschaft und Kameradschaft im Elend der Armut entstanden sind, nehmen nun langsam aber sicher Misstrauen und Missgunst weiten Raum ein. Wem kann man denn nun noch trauen?!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 10.11.17, 02:09 
Festlandbewohner
Festlandbewohner

Registriert: 13.08.09, 15:23
Beiträge: 725
Wohnort: Magdeburg
Aus dem Hafenviertel drang zu den späteren Abendstunden ein größerer Aufruhr,
offenbar habe ein blonder Kerl mit grüner, vollkommen versauten Klamotte erst nach einem Heiler gesucht,
während er sein Pferd schlängelnd durch die Stadt Brandenstein führte.

Wiederum einige Zeit später kehrte er zurück, über den Markt zum Tempel.
Auf dem Rücken des Pferdes hing diesmal allerdings eine Frau mit schwarzen Haaren, bunt, blutig, dreckiger Klamotte und dunkler Haut.
Zuletzt sah man diese leblos über die Schulter des Blonden getragen im Tempel verschwinden.

Wer in den Tempel geht....
Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :
findet die Frau zental vor den Altar gebettet, ausgestreckt, die Augen geschlossen, die Arme auf dem Bauch verschränkt.

_________________
-In Gedenken an das Armenviertel...-


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 10.11.17, 11:14 
Ratler
Ratler
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.09, 22:51
Beiträge: 2526
Die Templer werden den Leichnam, noch bevor die Frau fort abgelegt wurde, in die Krypta getragen haben.

_________________
..and you can't fool owls!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 10.11.17, 11:55 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 5.09.17, 11:52
Beiträge: 21
Man wird Jasna am nächsten Tag, erst schreien hören, dann die Dreckstellen im Loch wie wahnsinnig reinigen. Auch hat sie alle Fenster des Lochs aufgerissen und verbrennt im Kamin Lavendel, so das der Gestank nach Kotze und Blut aus dem Lokal weicht. Nachdem nur ein etwas dunkler Fleck von dem ganzen übrig ist wird sie in der Kirche beten.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 10.11.17, 16:32 
Bürger
Bürger

Registriert: 19.09.15, 02:56
Beiträge: 399
Zitat:
*In den Frühen Nachmittagsstunden wird man, so man sich im Hafenviertel aufhält, Zeuge davon wie ein Ritter in Soldatenbegleitung zu der Taverne "Das Loch" marschiert. Vor dem Lokal gibt er den Soldaten Anweisungen. einer geht in das Lokal, ein anderer bezieht vor dem Lokal Stellung und wird jedem den Einlass verwehren.*


Zitat:
*In den frühen Morgenstunden des Folgetages wird man den Ritter abermals sehen wie er vor der Taverne "Das Loch" weitere Anweisungen an die Soldaten verteilt. Kurz darauf scheint die Wache vor der Taverne abzurücken und den Weg wieder frei zu geben.*

_________________
Adhemar Ravenforth:
Veteran/Ritter

Angelus Bergmann:
Schmied

Domhnall:
Hetja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 14.11.17, 03:46 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 5.09.17, 11:52
Beiträge: 21
Im Armenhaus wird am nächsten Tag irgendwas los sein. Man hört es rumpeln und richtige Staubwolken kommen aus der geöffneten Tür und Fenstern. Dann wird man irgendwann sehen wie eine junge Frau die Fenster gründlich putzt und Lebensmittel hinaufbringt.

Dann irgendwann munkelt man im Hafenvirtel, das es wohl nun einen Ort für Obdachlose geben würde, wo sie ein sauberes Bett, wie ein warmer Zuber und warmes Essen erwartet. Man müsse nur einer gewissen Jasna fragen, angeblich würde sie das ganze verwalten.
So ganz sicher sei man sich aber nicht, nur der Ort sei einfach zu finden.
Man solle nur zum Handwerkshaus gehen, dort sei eine Treppe die hinauf führt.

Einige Gossenkinder kommen breit grinsend, später mit frischen Kuchen in den schmutzigen zurück und bestätigen das ganze fröhlich.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 15.11.17, 01:59 
Designer
Designer
Benutzeravatar

Registriert: 8.02.16, 02:02
Beiträge: 217
Wohnort: Bremen
*Fortan wird ein kleiner Fink im Viertel der Fey auf dem Ortsansässigen Tra'avain Baum sitzen, und sich nur von dort wegbewegen für Nahrungszwecke fortbewegen, oder wenn eine der neu angekommenen Fey ihn abholt. So ihn niemand daran hindert, baut er sicherlich auch sein Nest dort.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 15.11.17, 08:07 
Festlandbewohner
Festlandbewohner
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.15, 13:43
Beiträge: 1012
Am Morgen kann man einen kleinen Vitami mit ungewohnt traurigem Gesicht am Hafen herumwandern sehen, mit Kapitänen der Schiffe, die zum Festland fahren reden. Offenbar sucht er irgendwas oder irgendwen, meist deutet er auf Schiffe. Gesprächsfetzen lassen erahnen, dass er eines Chartern will, für irgendeinen Großtransport.

_________________
Abt Arin Sperling, Geweihter Vitamas, Regenbogenspatz & lebendes Stimmungsbarometer: "darf ich das behalten?"
Maichellis Wanderstern, Sprecher der Fey'haim, Marschall a.D., Ehrenbürger der Baronie, Ordensmeister des Schwanenordens: "Sei ein Licht in der Dunkelheit."
Bürgerin Ines Schmitt, Prospektierchen& gutmütiger Proll: "Ohne Fleiß kein Preis!" - abgereist
Fyrjarlain: "Das wollt ihr wirklich anziehen...?"


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 22.11.17, 16:07 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.17, 09:53
Beiträge: 7
Eine Soldatin des Banners streift durch die Straßen und klopft an die Türen der Häuser. In einige wird sie hereingelassen, an manch anderer Türe wartet sie vergebens. Sie spricht mit den örtlichen Händlern sowie den Bürgern und Besuchern der Stadt Brandenstein. All diejenigen die sie antrifft, werden von ihr angehalten und in ein Gespräch verwickelt. Weiterhin mag man sie dabei beobachten können, wie sie den Haupteingang als auch den den Hinterausgang der Mandragora eingehend untersucht. Wenig später befindet sie sich in einem Gespräch mit den Wachen Tharmar Falkner und Aaron Felengard, die den Durchgang zum Hafen überwachen.
In den Fragen die sie stellt, scheinen sich die Erwähnungen "grau gekleidete Person" und "höflicher Umgangston" oft zu wiederholen.

_________________
Cassandra Staufen
Soldatin des II. Lehensbanners Siebenwind


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 26.11.17, 15:32 
Bürger
Bürger
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.09, 11:29
Beiträge: 312
Wohnort: Hamburg
Wer sich an früher Morgenstund am Hafen Brandensteins aufhielt, mag ein kleines Boot anlegen sehen. Wohl ein mehr oder minder bekannter Fischhändler der zwischen dem Festland und der Insel Siebenwind pendelt und seinem üblichen Handel nach geht. Ein jedoch seltener Passagier, hieft nach dem anlegen, ein Fass auf den Steg ehe er selbst mit merklich Mühen auf den selbigen klettert. Wer den Zwergen betrachtet, erblickt eine erschöpfte Gestalt mit tiefen Augenringen, der sich am Fass abstützt und das ein oder andere mal den Steg mit frisch Erbrochenem bereichert.
Nach dem der Händler sein Boot am Steg fest gemacht und einige Körbe voller Fisch an Land gebracht hat, tritt dieser kommentarlos an den Zwergen. Auch der Zwerg verliert keine Worte, er wühlt in seinen Taschen und dem Geldbeutel herum und reicht dem Händler schließlich einige Dukaten.
Nach einer kurzen Verschnaufpause und einigen Schlucken aus dem recht leeren Fass, klopft sich der Zwerg seine Kleidung vom groben Dreck und Fischschuppen ab. Seine Kleidung und sein Rüstwerk scheinen sowohl selten als auch meisterlich auszusehen, wären diese nicht vernachlässigt und verschmutzt wie sein zotteliger Bart.
Noch zur gleichen Stund mag man den Zwergen durch die Stadt stolpern sehen, das Fass unter dem Arm geklemmt und in Richtung Dunquell verschwinden, einen Duft dabei hinter sich her ziehend, welchen man als streng bezeichnen könnte; eine Mischung aus Fisch, Schweiß, Erbrochenem und eine kräftige Note Starkbier.

_________________
DWARSCHIM!!!

Kilir Arkad - Meisterschmied des ersten Stahlschwertes! Brak´Toar ahr ehemaliger Gildenmeister.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 29.11.17, 05:54 
Ehrenbürger
Ehrenbürger
Benutzeravatar

Registriert: 9.12.01, 01:57
Beiträge: 982
Wohnort: Berlin
Seit der Dämonenvernichtung findet man im Vitamaschrein eine Frau Schlafend vor.
Das prägende ist ihr weißes Haar sowie die fehlende linke Hand und das weiße linke Auge.
Ihr Schlaf wirkt sehr unruhig und manchmal wacht sie mit einen Schrei auf.
Neben ihr befindet sich immer ein Stab mit den Zeichen der Akademie zur Linken dessen vorhanden sein sie prüft wenn sie wach ist.

Manche munkeln in den Gassen das es die Ex Stabsgefreite ist die vor langem aus dem Lehensbanner flog.

Gesendet von meinem SD4930UR mit Tapatalk

_________________
BildBild <--Lucy beim arbeiten
Chars:; ; Leaniel Mondlicht; Lucy, Liriel Nachtschwinge/Rosenherz
Ex-Chars:Bellany Walez - gestorben; Laen Claddath - gestorbem; Edora - gestorben durch die Vier, Kellan - abgereist
Discord: Laen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 1.12.17, 22:41 
Hüterlehrling
Hüterlehrling
Benutzeravatar

Registriert: 9.12.01, 17:14
Beiträge: 3743
Wohnort: Regensburger Orkfort in Bayern
Gerüchten zufolge bauen die Orken ein Lager vor ihrem Fort Rhator'zeg.
Die Pallisade wurde vom Orkhäuptling und zwei weiteren Orken errichtet.
Monströse Helfer hiebten die Holzstämme in den Boden und wurden als Wachen im neuen Lager aufgestellt.
Die Arbeiten halten an und am Fort wird gebaut und die Pallisade verstärkt. Mehr und mehr Baumstämme werden angeliefert.
Ein Freudenfeuer wurde dort entzündet, wo vor einiger Zeit noch eine große Blutlache zu finden war.

Vermehrt hört man Trollschreie und ein Gestank von Krankheit wird sich über die nächsten Tage ausbreiten.
Kranke Trolle werden in das Pallisadenlager eingesperrt.
Beobachter können erkennen, dass die Orken zwischen dem alten Orklager im Süden und dem neuen Internierungslager hin und her reiten.
Es scheinen sich immer mehr Trolle über die Zeit dort einzufinden.

_________________
Erstell dir einen Ork! Wir brauchen Krieger!
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 3.12.17, 18:38 
Festlandbewohner
Festlandbewohner
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.15, 13:43
Beiträge: 1012
Am Hafen fand eine Segnung durch die Xan und Ventuspriesterinnen statt, während lächerlich viele Nahrungsmittel - auf die eine oder andere Art haltbar gemacht - auf das Schiff verladen wurden, das mit Muschelketten und Girlanden geschmückt der Segnung harrte.
Anschließend gab es ein kleines Festchen für die Matrosen, Priesterinnen und Gäste, und etwas später fuhr das Schiff mit enormem Tiefgang los, die Segel prall gebläht als hätte es Ventus' Segen.
Ziel: Draconis.



Versteckter Inhalt bzw. Spoiler :
    Damit ihr mal wisst, woran ihr mit gewirkt habt:

    184 Glas Himbeergelee
    30 Glas Kirschmarmelade
    40 Glas Traubengelee
    85 Getränkefass
    3 Fass Butter
    70 Kissen
    1955 Ballen Wolle (gewaschen, gekämmt)
    1000 Lagen Stoff
    294 Federn ("Daunen")
    1045 Wachs
    23 Roben
    16 lange Hemden
    20 Schnürhosen
    1141 Bonbons (versch. Sorten)
    2000 Rad Käse (trocken m. Wachschicht)
    2000 Glas Honig
    410 Flaschen Tomatensoße ("eingemacht")
    7000 Nüsse (trocken)
    1000 Wassermelone (Eingelegt)
    1000 Hopfen (trocken)
    2000 Maiskolben (trocken)
    500 Birne (Dörrobst)
    2000 Kürbis (trocken)
    3000 Kohlkopf (trocken)
    4000 Essbare Pilze (getrocknet)
    1000 Äpfel (trocken)
    2000 Zwiebeln (trocken)
    2000 Kartoffeln (trocken)
    1000 Honigmelone (trocken)
    4000 Weintrauben (Rosinen)
    2000 Karotten (trocken)
    3000 Rüben (trocken)
    30000 Mehl


    Dazu:
    3000 Rad Käse
    50 Glas Himbeergelee
    16 Glas feine Kirschmarmelade
    13 Glas Kirschgelee
    100 Schweinehaxe (geräuchert)
    118 Schinken (versch. Sorten)
    100 Hasenkeule (geräuchert)
    200 "Sushi" (gesalzener Fisch)
    400 Fischfilet (versch. Sorten, gepökelt)
    5000 Rüben (trocken)
    3000 Karotten (trocken)
    6000 Kohl (getrocknet)
    8000 Zwiebeln (trocken)
    4000 Kürbis (eingemacht)
    4000 Birne (getrocknet)
    4000 Apfel (getrocknet)
    6000 Kartoffel (trocken)
    8000 Mais (trocken)
    3000 Tomaten (getrocknet)

    11 Glas versch. Marmelade/Kompotte
    6 Fass Saft
    20 Fass Bier
    10 Fass Met
    19 Fass Kirschwein

    Dass das 2 Listen sind liegt daran, dass noch etwas nachgeliefert wurde und das Ticket schon stand ;)

_________________
Abt Arin Sperling, Geweihter Vitamas, Regenbogenspatz & lebendes Stimmungsbarometer: "darf ich das behalten?"
Maichellis Wanderstern, Sprecher der Fey'haim, Marschall a.D., Ehrenbürger der Baronie, Ordensmeister des Schwanenordens: "Sei ein Licht in der Dunkelheit."
Bürgerin Ines Schmitt, Prospektierchen& gutmütiger Proll: "Ohne Fleiß kein Preis!" - abgereist
Fyrjarlain: "Das wollt ihr wirklich anziehen...?"


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: 5.12.17, 02:18 
Hüterlehrling
Hüterlehrling
Benutzeravatar

Registriert: 9.12.01, 17:14
Beiträge: 3743
Wohnort: Regensburger Orkfort in Bayern
Das zuerst aufgebaute Lager wurde wohl schon am selbigen Tage wieder aufgebaut. Die billige Pallisade wurde von einem Ork, der ein paar Trolle anführte auf kurze Zeit zerlegt.
Nachdem eine Horde von Orken gesichtet wurde, die in Brandenstein eine absurde Menge Holz kaufen wollten, sah man sie mit einem großen Wagen vollbeladen mit Stämmen zum Falkenwall fahren.
Die zwei Trolle, zwei Goblins, drei Orken und ein besonders großer Oger haben dort nun ein Lager mit dicken Holzpallisaden am Wall um die Ruine herum beim Bellum Schrein erichtet.
Die Bauarbeiten gehen weiter und das Lager wird von innen und außen verstärkt.

_________________
Erstell dir einen Ork! Wir brauchen Krieger!
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Gerüchte] Was man sich so auf der Insel erzählt.
BeitragVerfasst: Gestern, 20:06 
Designer
Designer
Benutzeravatar

Registriert: 8.02.16, 02:02
Beiträge: 217
Wohnort: Bremen
Zitat:
In der Nacht hört man aus dem Tempel, nachdem die Hochschwangere Vitamageweihte, in begleitung des Abtes des Ordo Vitamae und einer Dunkel gekleideten im Seiteneingang des Vitamaschreines verschwanden, ziemlich Lautes geschrei über viele Stunden hinweg. Irgendwann ist der Spuk dann vorbei, und seither ist es vor dem Tempel wieder still. wer jedoch nahe am Vitamaschrein vorbeigeht, oder sich im Tempel befindet wird zwischendurch lautes Kindergeweine hören können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 237 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de