Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 16.10.18, 03:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bekanntmachungen der Stadt Finsterwangen
BeitragVerfasst: 4.12.17, 18:01 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.02, 18:27
Beiträge: 2731
Die Stadt Finsterwangen der Baronie Siebenwind


Nach dem Ende des letzten Götterkriegs ist nun mehr Finsterwangen Teil der Baronie Siebenwinds. Der Rat der Stadt und die Gemeinde des ältesten Heiligtums Angamons entschlossen sich, dass so am meisten gedient ist der Sache Angamons und unserer neuen Pflicht als Diener des jüngen Gottes. Uns wurde enthüllt, dass Angamon der letzte Garant für die Sicherheit der Schöpfung war seit Anbeginn der Zeit, und so steht nun auch die Gemeinde von Finsterwangen treu zum Thron des letztgeborenen Gottes und in Feindschaft zu den Dämonenreichen, welche in ihrem Wüten und frei von alten Joch die gesamte Schöpfung bedrohen.

Die Belange der Stadt Finsterwangen werden entschieden und geleitet von einem Rat mit vier Häuptern, die da sind:

- Magistra Prima Vex als Gesandte der Stadt bei der Baronie und im Inserat, harrend ihrer Vereidigung als Vogtin
- Magister Borgiacremo als ihr Stellvertreter und als Verwalter und Kämmerer der Stadt
- Magistra Lucy als hohe Richterin der Stadt und erstes Zeugnis der Abkehr von den Dämonenreichen
- Exzellenz Sullin als Chronist der heiligen Stadt

Eine Chronik der Mysterien Angamons und der Enthüllung seines bislang verborgenen Gefolge ist der erste Akt des neuen Rates der Stadt, um zu sammeln alle Erscheinungen und Zeichen und zum höheren Zweck der Wahrheitssuche. Die Stadttore stehen jenen offen, die ohne üblen Hintergedanken und frei von Vergeltungssucht pilgern wollen zum Heiligtum des jüngsten Gottes. Aber auch allen stehen die Tore offen, die auf der Suche sind nach Antworten in all diesen Umwälzungen und dem Beginn des neusten Zeitalters, das noch keinen Namen fand, selbst wenn ihre Verehrung nicht dem jüngsten Gott gilt, und sie ihre Opfer nicht vor seinem Thron ablegen.


Zur Ehre Angamons und im Namen des Rates von Finsterwangen.
Exzellenz Sullin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bekanntmachungen der Stadt Finsterwangen
BeitragVerfasst: 11.12.17, 22:36 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.02, 18:27
Beiträge: 2731
Das neue Bekenntnis der Gemeine von Finsterwangen


Es ist an der Zeit, dass aus der Verwirrung der neuen Zeitalters ein neues Bekenntnis entsteht, in Demut vor der verhüllten Wahrheit und der schweren Aufgabe gewahr, die Zeichen der neuen Zeit recht zu deuten. So ist es Zeit für eine neue Predigt und eine neue Bekenntnis in den Reihen der Gemeinde Fingerwangen: Das Bekenntnis, dass die Dämonenreiche sich Angamon zum Feind gemacht haben. Dass der Götterkrieg vorüber ist und Angamon samt seinem Gefolge an der Sphärengrenze wacht und kämpft für die diesseitige Schöpfung.

Um dies Bekenntnis zu erneuern und zu bekräftigen, lade ich die Gemeinde Finsterwangens und alle die diesem Ruf folgen wollen, zum 14. Sekar in das Heiligtum der Stadt, um vor den neuen Altar Angamons zu treten.


Zur Ehre Angamons
Exzellenz Sullin

[OOC: Donnerstag, 14. Dezember, 20 Uhr. Kurzpredigt in FW]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bekanntmachungen der Stadt Finsterwangen
BeitragVerfasst: 29.12.17, 21:42 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.02, 18:27
Beiträge: 2731
Feier des neuen Zeitalters
Beratungen zum Dunkeltief


Vor dem Beginn des Dunkeltiefs, dieses mal unter solch fremden Zeichen, dass nicht zu erahnen ist, was geschehen wird in Finsterwangen, auf Siebenwind und auf Tare, ruft die heilige Stadt zu einer kurzen Feier dieses neuen Zeitalters. Gefeiert wird der Triumph von Geist und Verstand der Beseelten über das Untote, Unsterbliche und Unformbare.

Die Feier und Andacht zum Ende des Götterkrieges, dem Ende des Zeitalters der Unsterblichen und dem Beginn des Zeitalters der edlen Seele findet vor den Toren der Stadt von Finsterwangen am 2.Onar zur 20.Stunde statt. Es soll keiner verwiesen werden, außer jenen, die sich nicht zur Feindschaft gegen die Dämonenreiche bekennen!

Dannach wird die Stadt über weitere Vorbereitungen zum Dunkeltief beraten. Wer die Stadt von Finsterwangen als verbündet in den Zeiten des Dunkeltiefs und im Kampf gegen seine Gefahren sieht oder beitragen will zu diesen vorbereiten, wird nicht forgeschickt werden, selbst wenn er nicht der Provinz verpflichtet ist oder sich zu Angamon bekennt.


Zur Ehre Angamons
Sullin

[OOC: Dienstag, 2.Januar, 20 Uhr. Kurze Feier/Andacht in FW, offenes Publikum]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bekanntmachungen der Stadt Finsterwangen
BeitragVerfasst: 4.01.18, 16:01 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.02, 18:27
Beiträge: 2731
Das Dunkeltief in Finsterwangen


Der Rat der Stadt Finsterwangen hat sich beraten, was zu tun ist in in den kommenden Tagen des Dunkeltiefs in der heiligen Stadt. Keiner kann vorhersagen, mit welcher Gewalt die Dämonenreiche nach Tare drängen werden, ob sich die Pforte, der dunkle Mond, weiter auftun wird als je zuvor. Keiner vermag zu sagen, ob auch die Macht und der Einfluss Angamons wieder hervorbricht aus den Rissen der zerbrochenen Grenze zwischen den Sphären. Die Magier zur Linken gehen unwissend in die kommenden Tage darüber, ob ihre Mächte und Kräfte vom Einfluss des Dunkels berührt werden. Wir wissen nicht, ob unsere Kräfte schwinden werden und selbst die geringsten Kreaturen der Dämonenreiche sich erwehren gegen unseren Griff oder ob die Fesseln, die wir ihnen anlegen in diesen Tagen stärker und fester werden denn je.

So hat der Rat der heiligen Stadt entschieden, dass große Gefahr droht, dass Finsterwangen zum ersten Ziel der Dämonen wird. Wer nicht kämpft, der ist angewiesen sich in den Tempel zu flüchten, wenn er die Stadt nicht verlassen will und kann. Wenn die Erwartungen wahr werden, hilft keine Mauer und kein Tor mehr, nur der Tempel der heiligen Stadt vermag noch Sicherheit zu versprechen.

Erst wenn jede Verteidigung aussichtlos erscheint, wenn der Fall des Tempels nicht mit Blut und Leben verhindert werden kann, werden wir Zuflucht suchen außerhalb der Stadt Finsterwangen. Sobwohl Brandenstein als auch die alte Abtei Valdenforts haben sich als Orte der Zuflucht angeboten. Sollte dieser Moment der höchsten Not kommen, so liegt die Entscheidung, wo er Zuflucht suchen will, bei jedem Einzelnen. So möglich, wird der Rat der Stadt versuchen, sichere Wege zu beiden Orten möglich zu machen.


Zur Ehre Angamons
Sullin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bekanntmachungen der Stadt Finsterwangen
BeitragVerfasst: 6.01.18, 19:16 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.02, 18:27
Beiträge: 2731
Jorge Borgiacremo hat geschrieben:
Bannung des Herrn Akelas aus der Provinz Finsterwangen!

Aufgrund des unbotmäßigen und respektlosen Verhaltens des Herrn Akelas, seines Zeichens Anführer der Bruderschaft der Tardukai auf dem Eiland, wider der Magistra Lucy, Hohe Richterin der Provinz Finsterwangen, hat der Magistrat der Provinz Finsterwangen die Bannung des Herrn Akelas beschlossen und die Garde von Finsterwangen angewiesen, dem Herrn Akelas den Zutritt in die Provinz Finsterwangen resp. in die Stadt Finsterwangen zu verwehren. Es ist eines jeden Bürgers Pflicht, sollte der Herr Akelas in der Provinz gesehen werden, dieses der Garde unverzüglich zu melden, auf dass die Garde dafür Sorge trage, dass der Herr Akelas das Gebiet der Provinz Finsterwangen verlässt.

Die Maßnahme der Bannung der Herrn Akelas aus der Provinz Finsterwangen hat solange Geltung, bis der Magistrat von Finsterwangen die Bannung widerruft.

Jorge Borgiacremo
Verwalter der Provinz Finsterwangen


Die Bannung wurde aufgehoben, der Schrieb abgenommen.


Zuletzt geändert von Tarlas: 24.02.18, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bekanntmachungen der Stadt Finsterwangen
BeitragVerfasst: 21.01.18, 22:37 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.02, 18:27
Beiträge: 2731
Gesetze und Ordnung der Provinz Finsterwangen und der heiligen Stadt


Wie folgt gibt sich die Provinz Finsterwangen ihr eigenes Gesetz, Recht und Ordnung. Grundsätzlich stehen die Tore der heiligen Stadt und die ganze Provinz jedem offen, der sich in angemessenem Respekt vor der Ordnung in Finsterwangen, der heiligen Stadt und ihrem Bekenntnis zu Angamon übt. Die Wahrheit soll nicht hinter Schloss und Riegeln nur den Eingeweihten zugänglich sein, sondern durch alle Tore aus der heiligen Stadt fließen, bis ihr Licht die ganze Insel erleuchtet. Der steinige Weg in die Höhe hat genug Hindernisse, Abgründe und Stolperfallen. Die heilige Stadt wird von nun an die offene Hand den Strauchelnden und Wanderern ausstrecken, denn das wahrhaft Heilige benötigt weder Mauern noch Tore um heilig und rein zu bleiben. Das Höchste kann nicht beschmutzt werden, sein Licht allein wäscht allen Schmutz hinfort.

I. Im Einklang mit der Ordnung der Baronie nimmt sich die Provinz Finsterwangen das Recht, alle Verbrechen und Vergehen, die nicht als Kapitalverbrechen gegen die Baronie gelten, durch die Reichsgarde der heiligen Stadt zu verfolgen und durch eigenes Gericht zu strafen. Als ordentliches Gericht wirkt in Finsterwangen der Rat der Stadt unter dem Vorsitz eines hohen Richters. Der Schutz der Stadt und der Provinz, die Durchsetzung des Rechts und Wahrung der Ordnung obliegt der Reichsgarde, die ebenso als stehendes Heer von Finsterwangen wirkt.

II. Auf dem Land der Provinz gilt der neue Landfrieden der heiligen Stadt als Mahnung und Erinnerung an das Bekenntnis zum Ende des Götterkrieges. Im neuen Zeitalter hält Finsterwangen in der Provinz eine schützende Hand über alle, gleich welcher Herkunft und welchen Bekenntnisses. So wird keiner in seiner Freiheit eingeschränkt, das Land der Provinz eigenständig zu bereisen, gerüstet und bewaffnet sich auch innerhalb der Mauern der Stadt aufzuhalten, von den Früchten und Jagdbeute sich zu nehmen und frei mit seinen Waren und Gütern zu handeln. Weiterhin sei es gestattet sein Gesicht zu verbergen, ohne Grund soll keiner aufgefordert sein, Vermummung oder Maske abzulegen.

III. Nur den Mitgliedern der Akademie zur Linken ist es innerhalb der Stadtmauern gestattet, Magie zu praktizieren. Einzig banales Zauberwerk ist Besuchern erlaubt. Der Besitz und Handel mit allen Schriften und Artefakten, die mit Nekromantie und Daimonologie in Verbindung stehen, muss durch den Magistrat gestattet werden. Dieses Verbot gilt auch ausdrücklich auch für alle Schriften und Artefakte, die keine ketzerische Anbündelei mit den Dämonenreichen darstellen. Die Akademie zur Linken ist die einzige und alleinige Hüterin für alles Wissen der Nekromantie und über die Dämonen auf Boden der Provinz Finsterwangens.

IV. Finsterwangen ist eine heilige Stadt und das Herz von Finsterwangen schlägt im alten Tempel Angamons, unzerstörter und ungebrochener Quell der Wahrheit. Wer dem Bekenntnis der Stadt spottet oder verächtlich spricht über Angamon, den erwartet strenge Strafe und Verbannung aus der Provinz. Wer aber die Heiligkeit der Stadt und die Gemeinde Angamons mit angemessenem Respekt beachtet, der hat nichts zu befürchten, auch wenn sein Bekenntnis anderen Göttern gilt. Im Tempel und Heiligtum der Stadt jedoch ist das offene Tragen von Symbolen und Zeichen fremder Götter nicht gestattet, solches Ornat muss abgelegt oder verborgen werden.

V. Wer innerhalb von Finsterwangen verstirbt, den erwartet eine Totenfeier nach dem Ritus Angamons. Nachdem ohne Zweifel die Seele frei ist vom Körper und nicht mehr anhaftet an dieser Sphäre, sondern auf ihrem Weg ist ins Totenreich, werden die Überreste verbrannt, aller Besitz des Toten geht zudem an die Stadt Finsterwangen über. Gegen eine Opferspende von 10.000 Dukaten kann der Totenritus schon zu Lebzeiten abgegolten werden und einem Dritten das Recht an den sterblichen Überresten zugesprochen werden.



Zur Ehre Angamons
Der Rat der Stadt Finsterwangen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FAST Enterprise [Crawler] und 9 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de