Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 18.10.18, 11:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aushänge und Bekanntmachungen der Provinz Rhator'zeg
BeitragVerfasst: 28.12.17, 23:29 
Ratler
Ratler
Benutzeravatar

Registriert: 9.12.01, 17:14
Beiträge: 3949
Wohnort: Regensburger Orkfort in Bayern
An der Grenze zur Provinz Rhator'zeg findet man skurile Gebilde aus Stein und Knochen

Bild

In sauberer Schrift wurde in den Steinsockel des Gesetzesschreines ein Text eingemeißelt.


Zitat:
1. Ehre Be'rglum und Ci'rgbus oder dein Leben ist verwirkt.
Das Wort des Choharar ist der Wille Be'rglums und die Stimme der Ka'zla auf Siebenwind.
Das Wort des Mez'Aikar Ci'rgbus ist der Wille Ci'rgbus.

2. Die Kultur und Tradition der Orken steht über allem.
Ehre die Hierarchie und den Adel der Orken.
Respekt wird verdient und nicht verschenkt.

3. Wegerecht: Ohne Wegerecht ist das Betreten der Provinz Rhator'zeg verboten.
Kosten: 5000 Dukaten pro Mond.
Strafe: Die Person wird niedergeschlagen und es ist das doppelte der Kosten als Strafe zu bezahlen.

4. Reitrecht: Ohne Reitrecht ist das Reiten in der Provinz Rhetor'zeg verboten.
Kosten: 5000 Dukaten pro Mond.
Strafe: Das Reittier wird getötet und es ist das doppelte der Kosten als Strafe zu bezahlen.

5. Ertragsrecht: Ertrag und die Arbeit in der Provinz Rhator'zeg sind nicht frei und nur mit Wegerecht erlaubt.
Kosten: Der Zehnt wird an die Ka'zla abgeführt.
Strafe: Jeglicher Ertrag wird beschlagnahmt und es wird das Wegerecht entzogen.

6. Zauberrecht: Jegliche Zauberei ist in der Provinz Rhator'Zeg verboten.
Kosten: Festgelegt durch den Aikar Ci'rgbus.
Strafe: Die Person wird niedergeschlagen und dem Aikar Ci'rgbus oder Choharar zur Bestrafung vorgeführt.

7. Rüstrecht:Ohne Rüstrecht ist das Tragen von Rüstung und Waffen, sowie das Führen von abgerichteten Tieren in der Provinz Rhator'Zeg verboten.
Kosten: 5000 Dukaten pro Mond.
Verstoß: Die Person wird niedergeschlagen, das Tier wird getötet und es ist das doppelte der Kosten als Strafe zu bezahlen.

Ausnahmen:
Kanzler Tion Altor hat Wegerecht und ihm wird der Besitz des Bellum Schreines am Wall zugesprochen.
Vogte und Inselratmitglieder haben das Wegerecht.
Im Kriegsfall erhält die Armee Wegerecht, Reitrecht, Rüstrecht und Zauberrecht.
Stammesmitglieder der Ka'zla sind berechtigt Ausnahmen für einen bestimmten Tag oder Zeitraum zu gewähren.
Durch Handel kann jegliches Recht erworben werden.
Bei mehrfachem Verstoß treten folgende zusätzliche Strafen in Kraft:

2. Verstoß: Die Person wird ausgepeitscht und nackt aus der Provinz Rhator'zeg vertrieben.
3. Verstoß: Die Person wird mit dem Zeichen der Ka'zla als vogelfrei gebrandmarkt und nackt aus der Provinz Rhator'zeg vertrieben.
4. Verstoß: Die Person wird öffentlich hingerichtet. Der Kopf wird zur Verzierung aufgespießt.

Einer Folgebestrafung kann durch Handel mit den Ka'zla entgangen werden.

_________________
Erstell dir einen Ork! Wir brauchen Krieger!
Bild


Zuletzt geändert von Amazing: 1.01.18, 11:43, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aushänge und Bekanntmachungen der Provinz Rhator'zeg
BeitragVerfasst: 29.12.17, 11:37 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 6.04.04, 13:32
Beiträge: 6568
Wohnort: Hamburg
Ein Brief wird an den Orken Cho entsandt.
Abschriften ergehen an die Mitglieder des Inselrates und den Satai der Bruderschaft.


Zitat:
Endtag, 29. Sekar 28 nach Hilgorad
Kanzleramt Brandenstein


Bellum zur ewigen Ehr, Choharhar Fohpaz.

Mehrere Beschwerden erreichen meinen Schreibtisch und auch dein Gesetzesentwurf für die Provinz Rhator'zeg. Tatsächlich steht es dir zu eigene Gesetze zu entwerfen, dennoch muss ich dich hier nochmal darauf hinweisen, dass diese nicht dem Iuribus Siebenwind widersprechen dürfen.

Daher gehe ich deine einzelnen Gesetzesverkündungen einmal durch:

Zitat:
1. Ehre Be'rglum und Ci'rgbus oder dein Leben ist verwirkt.
Das Wort des Choharar ist der Wille Be'rglums und die Stimme der Ka'zla auf Siebenwind.
Das Wort des Mez'Aikar Ci'rgbus ist der Wille Ci'rgbus.


Ich finde es gut, dass du deinen Glauben und den deines Volkes aufstellst und dagegen spricht perse auch nichts. Dennoch sei dir hiermit gesagt, dass du nicht über Leben und Tod von Bewohnern Siebenwinds entscheiden darfst, die Entscheidung darüber obliegt einzig dem Lehensherrn, der Lehensrichterin und dem Kanzler. Im Falle von Ketzerei der Kirche.

Daher würde ich diesen Absatz wie folgt verändern:

1. Es ist streng verboten über Be'rglum und Ci'rgbus schlechte Rede zu verbreiten.
Das Wort des Choharar ist der Wille Be'rglums und die Stimme der Ka'zla auf Siebenwind.
Das Wort des Mez'Aikar Ci'rgbus ist der Wille Ci'rgbus für die Ka'zla.

Strafmaß:
Das Strafmaß darf ein Bußgeld von 10.000 Dukaten nicht überschreiten. Leib und Leben sind unberührt zu lassen, bei Wiederholung kann derjenige vor Gericht angeklagt werden.

Zitat:
2. Die Kultur und Tradition der Orken steht über allem.
Ehre die Hierarchie und den Adel der Orken.
Respekt wird verdient und nicht verschenkt.


Ist zu ändern in:

2. Die Kultur und Tradition der Orken auf dem Gebiet der Provinz Rhator'zeg ist die vorherrschende, daher respektiere die Hierachie und den Adel der Orken. Respekt wird verdient und nicht verschenkt.

Zitat:
3. Wegerecht: Ohne Wegerecht ist das Betreten der Provinz Rhator'zeg verboten.
Kosten: 5000 Dukaten pro Mond.
Strafe: Die Person wird niedergeschlagen und es ist das doppelte der Kosten als Strafe zu bezahlen.


Ich weise dich daraufhin, dass du nicht ohne Vorwarnung jemanden niederschlagen darfst.
Nach sorgfältiger Überlegung werde ich aufgrund der aktuellen Umstände das Wegerecht nicht freigeben. Das Wegerecht kann jedoch verwirkt werden, in dem andere Gesetzgebungen von dir nicht eingehalten werden. Ein generelles Wegeverbot erteile ich hiermit jedoch keiner Zustimmung.

Ich weise dich daraufhin, dass die Reaktionen der Nachbarprovinzen sich dabei negativ auswirken können. Die Reaktion könnte durchaus sein, dass du dein Volk vollständig isolierst und dich niemand mehr irgendworan dran teilnehmen lassen wird. Brandenstein kann beispielsweise dir ebenso Zugangsverbot erteilen, so könntest du nicht einmal am Inselrat teilnehmen und so weiter, weswegen ich als Kanzler von diesem Wegerecht nichts halte. Ebenso könnten dir andere Provinzen das vollständige Betreten ihrer Provinzen untersagen, womit du einzig und allein in Rhator'zeg gefangen wärst. Da dieses zudem mit vielen anderen aktuellen Veränderungen und dem Kampf gegen die Dämonen Probleme verursacht ist das Wegerecht erstmal nicht zulässig.

Für den Moment gilt der folgende Ablauf: Jemanden anhalten, auf die Gesetze deiner Provinz hinweisen. Sollte jemand gegen die anderen Gesetze deiner Provinz verstoßen, dann darfst du das Wegeverbot erteilen.

Bedenke, dass die Priester und Geweihten der Ecclesia und der Kirche jederzeit an die Schreine und Stätten dürfen und damit Provinzen durchqueren können.

Zitat:
4. Reitrecht: Ohne Reitrecht ist das Reiten in der Provinz Rhetor'zeg verboten.
Kosten: 5000 Dukaten pro Mond.
Strafe: Das Reittier wird getötet und es ist das doppelte der Kosten als Strafe zu bezahlen.


Es ist dein Recht Reitrecht zu vergeben. Dieser Absatz ist in Ordnung. Das Töten eines Reittieres steht jedoch entgegen dem Iuribus Siebenwind, du darfst nicht den Gegenstand, als welcher das Reittier gilt, einfach töten respektive zerstören. Was du machen könntest: Du kannst das Reittier beiseite nehmen und der Reiter kann es für 5000 Dukaten auslösen und damit wieder erhalten.

Zitat:
5. Ertragsrecht: Ertrag und die Arbeit in der Provinz Rhator'zeg sind nicht frei und nur mit Wegerecht erlaubt.
Kosten: Der Zehnt wird an die Ka'zla abgeführt.
Strafe: Jeglicher Ertrag wird beschlagnahmt und es wird das Wegerecht entzogen.


Das ist in Ordnung.

Zitat:
6. Zauberrecht: Jegliche Zauberei ist in der Provinz Rhator'Zeg verboten.
Kosten: Festgelegt durch den Aikar Ci'rgbus.
Strafe: Die Person wird niedergeschlagen und dem Aikar Ci'rgbus oder Choharar zur Bestrafung vorgeführt.


Die Bestrafung ist hier im Vorfeld noch zu benennen, auch wenn das Strafmaß einem gewissen Spielraum betragen darf, so sollte es nicht gänzlich willkürlich sein. Ebenso sind die Kosten noch zu benennen.

Zitat:
7. Rüstrecht:Ohne Rüstrecht ist das Tragen von Rüstung und Waffen, sowie das Führen von abgerichteten Tieren in der Provinz Rhator'Zeg verboten.
Kosten: 5000 Dukaten pro Mond.
Verstoß: Die Person wird niedergeschlagen, das Tier wird getötet und es ist das doppelte der Kosten als Strafe zu bezahlen.


Das Gesetz perse ist in Ordnung und steht dir zu. Das Niederschlagen der Person ist nicht erlaubt, du kannst die Person festsetzen und Waffen, Wehr und Tier erst einmal an dich nehmen, sodass die entsprechende Person es für die Summe von 5000 Dukaten auslösen kann.

Zitat:
Ausnahmen:
Kanzler Tion Altor hat Wegerecht und ihm wird der Besitz des Bellum Schreines am Wall zugesprochen.
Vogte und Inselratmitglieder haben das Wegerecht.


Ich weise dich daraufhin, dass der Kanzler, unabhängig wer diese Position inne hält, überall in der Baronie das Wege-, Rüst-, Waffen-, Zauber- und Reitrecht genießt. Zusätzlich zum Kanzler genießen dieses Recht auch die Minister für Verteidigung, Zauberei und Wirtschaft. Darin inbegriffen sind auch alle Würdenträger, der Adel und das Lehensbanner.

Desweiteren sei informiert, dass auch die heilige Mutter Kirche der Viere im Falle der Verfolgung und des Agierens gegen Dämonen diese Rechte jederzeit hat und vor der weltlichen Gerichtsbarkeit am dem Rang eines Geweihten Immunität genießen.

Abschließend weise ich dich nochmal eindringlich daraufhin, dass du dir damit keine Freunde unter den Provinzen schaffst, womöglich dir sogar Provinzfeindschaften zuziehst aus denen ich dich nur bedingt schützen kann. Alle Gesetze (mit Änderungen von mir) sind in Ordnung bis auf das Wegerecht und ich glaube, dass sich bis auf das Wegerecht daran auch keiner stören wird. Ich bin interessiert an einem gemeinsamen miteinander und das förderst du mit diesem Verhalten nicht. Vor dem Dunkeltief und seinen Auswirkungen erwarte ich, dass hier keinerlei Auseinandersetzungen stattfinden, weswegen das Wegerecht für den Moment kein Recht der Provinzen ist, jedoch das Wegeverbot bei Verstoß gegen die Gesetze der jeweiligen Provinz. Ein generelles Wegeverbot ist untersagt.

Schild und Schutz dem Reiche.

Gezeichnet und gesiegelt

Eminenz Altor
Kanzler der Baronie Siebenwind

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aushänge und Bekanntmachungen der Provinz Rhator'zeg
BeitragVerfasst: 3.01.18, 01:03 
Edelbürger
Edelbürger
Benutzeravatar

Registriert: 6.04.04, 13:32
Beiträge: 6568
Wohnort: Hamburg
Ein Brief wird an den Orken Cho entsandt.
Abschriften ergehen an die Mitglieder des Inselrates.


Zitat:
Kanzleramt Brandenstein


Bellum zur ewigen Ehr, Choharhar Fohpaz.

Wieder erreichen mehrere Beschwerden meinen Schreibtisch, welche von Wegelagerei, Wegezoll und vor allem verletzender Übergriffe berichten aus eurer Provinz, von Euch und euren Stammesmitgliedern.

Ich teile euch hiermit letztmalig mit den Wegezoll einzustellen und euch an die Gesetze des Iuribus Siebenwind zu halten, andernfalls verliert ihr das Provinzrecht.

Schild und Schutz dem Reiche.

Gezeichnet und gesiegelt

Eminenz Altor
Kanzler der Baronie Siebenwind

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FAST Enterprise [Crawler] und 8 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de