Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 25.02.18, 16:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wundersame Neuerungen der Forscher Finsterwangens
BeitragVerfasst: 30.01.18, 23:38 
Einsiedler
Einsiedler
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.09, 10:59
Beiträge: 235
*öffentlich ausgeschlagen in Finsterwangen*

Zitat:

Amtl.öffendl.Bekanntgaben von wundersamen Neuerungen
der Forscher der Akademie zur Linken Finsterwangens
welche befruchtet von offenen Geiste dieser
freyen Stadt nichts weniger als den Fortschritte
des ganzen Menschengeschlechtes im Sinn haben.


Zitat:


Neue Clystierkunst

Die Zunahme der Heilprocess-Eile bei gravierenden Säfte Ungleichgewichtigkeite sei
unumgänglich, um das bereits wartenden koerperl. Ende noch aufzuhalten.
Der meinigen Beobachtungen nach, kann ein jenes erreicht werden, durch das umgehen
des allseits langwierigen Gallen-Saft An-und Abreicherungsprozesses mittels directen
Zugriff auf den Blutsaft.

Hierfür sei eine Clystiertechnik erdacht in folgender Anleitung:

1. ein dynnes Rohr, kleinster Durchmesser schraeg
angeschnitten für schnellsten Wundeintritt.
Das Rohr sollt geaeubert sein, vom Drecke
und frueheren Blutresten.

2. ein Balg aus Leder, gefüllt mit Wirk-Tinktur
am anderen Ende jenes Rohres und nach Fuellung
feste Umschlaufung mittels Lederriemen.

3. Antritt an die Wirkstelle, bevorzugt Gliedmaszen,
Eindringen in den Blut-canal, hiernach Verpressung ´
des Lederbalges und eindruecken der Wirk-Tinktur.

4. Abbinden und Wundverschluss


Der beschrieb.Process könnt wirkmaechtig bei Stymulation der Ausdauer fuer Beischlafe
oder Haendel ebengleich Verwendung finden.

In zeitl. Ferne waere ein von Glasblaeserhand geschaffenes Hubgeraet(fig.II) denkbar als
Ersatze für den Balg, ich empfehle dies mit einen Meister jener Kunst zu unterreden.


Prof.Medicas
Ltr.Heilkundliches Teilinstitut der Akademie zur Linken in Finsterwangen


Beifuegungen:

fig.I
Clystiergeraetschaft, komplettiert

Bild
fig.II
futuristische Clysmatica Einsatzconfiguration

fig.III
Ein gewoehnicher Straßenkoeder, nach der
zugabe von gutten sysen Weine, mittels clystierverfahren.
Der zweite Hunde zeigt deutl. weniger Koerperlichen Ausfall,
nach dem Genusze der selbigstenen Menge durch Rachen-Trankreichung.



[Clystiergeraetschaft = Spritze]

_________________
Signatur


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de