Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 22.07.24, 06:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [Brief] An Admiral und Kanzler
BeitragVerfasst: 13.01.24, 16:33 
Ratler
Ratler

Registriert: 19.03.02, 19:09
Beiträge: 1168
*zwei schlichte Pergamente, eines wird im Hospiz (beschwert mit einer Flasche Rum) abgelegt, das andere im Büro des Kanzlers abgeben*

Die Viere zum Gruße,

ein kurzer Lagebericht nachdem das Dunkeltief nun überstanden ist.

Der bedauerliche Tod von Vater Gaspert traf uns alle wohl schwer. Er kam auf die Insel mit einem Artefakt um Seelen - welche lange auf dem 3. Mond gefangen waren - zu befreien und er gab dafür sein Leben.

Auf der Insel trafen wir einige dieser verlorenen Seelen, beispielsweise in der Burg zu Brandenstein oder dem Lager der Oger. Es ist nicht bekannt wieviele es sind, noch wo sie sich vorzugsweise aufhalten.

Die Insel ist quasi überrannt mit Untoten und sie scheinen kaum weniger zu werden, doch scheinen derzeit sie Führungslos.

Die Myten sind uns nun offiziell feindlich gesinnt. Sie scheinen recht wenige, so haben sie einen niedergestreckten Körper der ihren mit sich genommen. Ebenso spricht die Art und Auswahl ihrer Diener für diese Annahme.

Sowohl Untote als auch Myten sind auf der Jagd nach der verlorenen Seelen. Dies mag auch für einige alteingesessene Bewohner der Insel gelten. Nach den Aussagen Vater Gasperts zu urteilen, gibt es mindestens zwei Fraktionen doch ist nicht ersichtlich, wer dabei den Dämonen und wer dem Einen dient.

Rianna

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Brief] An die Institutionen
BeitragVerfasst: 4.06.24, 20:34 
Ratler
Ratler

Registriert: 19.03.02, 19:09
Beiträge: 1168
*weitere Schreiben werden auf den Weg gebracht. Die Schreibstube der Marine, die Kanzlei und die Burg der Ritter, der Tempel und die Magierakademien in Brandenstein und Finsterwangen sind die Ziele des Botenjungen.*

Die Viere zum Gruße,

unübersehbar haben sich im Nordosten der Insel Lichterscheinungen manifestiert. Aufgetreten sind diese am 26. Trier. zuerst bemerkt von Tanja Wollframm. Eine kurze Erkundung in Ewigwacht hat zunächst keine Erkenntnisse gebracht. Am 2. Querler brach man zusammen mit Herrn Silver, Tanja und Vex zu einer weiteren Erkundung auf. Nahe der Ruinen von Rohehafen ging ein Lichtbogen nieder, dort wurde man sogleich von violetten Schemen angegriffen. Ebenfalls fand sich dort ein Abenteurer, welcher offensichtlich besessen war. Er wirkte freudlos und ihm wurden von dem Licht wohl ein Heldentot versprochen. Leider griff er uns völlig von Sinnen an, verschwand nach seinem Ableben jedoch.

- Lichterscheinungen in Violett und Grün, gleich Polarlichtern zu jedem Dunkel über Finsterwangen.
- Lichtbögen gingen auf den Erdboden nieder, dort manifestieren sich Lichter und Schemen.
- Die Schemen sind während der Dunkelheit stärker und verlieren während der Helligkeit ihre Färbung
- Gefahr der Beeinflussung des Geistes, evtl. Angebote eines Paktes wenn man sich in die Lichter begibt
- Die gesamte Erscheinung ist vermutlich dämonisch. Gegendomäne der Vitama wäre denkbar.

Rianna

_________________


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de