Siebenwindhomepage   Siebenwindforen  
Aktuelle Zeit: 17.09.19, 03:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein (ganz realer) Tag im Leben eines Spielleiters
BeitragVerfasst: 22.06.19, 16:50 
Ratsleitung
Ratsleitung
Benutzeravatar

Registriert: 4.10.05, 19:43
Beiträge: 3914
Wohnort: Oberbayern
19:00 Uhr
Endlich Zuhause.
Nach vielen Patientengesprächen und einem dadurch sehr trocken gewordenem Mund komme ich endlich nach Hause. Da ein Patient Verspätung hatte, konnten wir die Praxis auch erst 30 Minuten später verlassen. Ich freue mich schon auf meine wohlverdiente Dusche nach diesem heißen Tag ohne Klimaanlage. Und der Hunger ist auch nicht zu knapp. Vielleicht ein Ofenlachs mit Gemüse? Hmm..

Während ich den Ofen vorheize mache ich den PC an, um die Welle an Nachrichten und Querys die mich heute während der Pause auf dem Handy erreichten, durchzulesen. Einmal mehr 350 Nachrichten die ich durchforsten darf. Es gab 4 Beschwerden über den Gesprächsverlauf und Umgangston der Spieler. Während ich versuche herauszufinden ob denn was daran ist, oder es wie des Öfteren "nur" ein Missverständnis in der Kommunikation gab das sich aufbauschte, schnibble ich mein Gemüse vor.

Doch ich bin keine 5 Minuten online, schon erreicht mich das erste Query, ob ich mir nicht eine Charstory ansehen könnte. Ich verneine, dafür haben wir ja schließlich mehrere Freischalter. Die Aussage wird zwar akzeptiert, doch nicht ohne den Kommentar, dass man schon sehr lange darauf warte. Ich lege mein Messer beiseite und verfrachte den PC auf den Küchentisch, um der Beschwerde des zu langen Wartens nachzugehen. Wenn man mir das als Spielleiter heran trägt, wird es eventuell etwas Wichtiges sein wo es etwas zu klären gibt.

Erstellt am heutigen Tag um die Mittagszeit. Keine 24h sind vergangen. Dem Spieler wird die Situation erläutert und erklärt, dass Menschen arbeiten und Feierabend haben und sich meistens dann erst in ihrer Tätigkeit als Freischalter mit eingereichten Geschichten beschäftigen können. Stille im Query.

19:30 Uhr
Das Gemüse ist fertig geschnitten und ich lese immer noch die Nachrichten nach. Erneut eine Debatte darüber, dass der Staff untätig, zu langsam ist, keine Ideen hat und man mehr vom Rat und Spielleiter erwarten dürfte und selbstverständlich alles so ist wie früher - nicht gut genug.
Ich atme tief durch und versuche während der Ofen für meinen Lachs vorheizt, eine Staffnachricht zu verfassen das wir durchaus dabei sind, Verbesserungen und Spielersorgen vor- und wahrzunehmen. Allerdings fehlt mir die Zeit recht ausführlich auf jeden Punkt einzugehen. Feierabend first.

19:45 Uhr
Das nächste Query mit der Bitte, ein länger liegen gebliebenes Ticket in Bearbeitung zu nehmen. Ich mag keine liegen gebliebenen und vergessenen Tickets.
Ein kurzer Blick in meinen Emailcounter: 6 neue Tickets wurden an diesem Tag erstellt.
Ich lese mir das Ticket durch, stelle fest das es in der falschen Rubrik erstellt wurde und schiebe es einem Bearbeiter zu mit der Bitte, sich darum zeitnah zu kümmern. Dabei weiß ich, dass in diesem Bereich nur eine Person aktiv arbeitet mit der Unterstützung von einer anderen, die dazu noch in einem weiteren Staffbereich tätig ist. Beide berufstätig. Beide kommen erst Abends nach Hause und haben teilweise Familie die sie neben Haushalt und Freizeit natürlich noch betreuen. Ich hoffe einfach, sie finden bald Zeit dazu und erkläre dem Spieler, dass das Ticket nun im richtigen Bereich liegt und sich darum gekümmert wird.

20:00 Uhr
Erneut flammt eine kleine, hitzige und eher aggressive, fordernde Unterhaltung im Discord auf. Es sind noch keine Supporter online. Ich weiß das die meisten Spieler sich einfach nicht mit so einer Art der Unterhaltung herumschlagen wollen, sich unwohl fühlen und aus Unlust, selbst die pampige Weise abzubekommen, am Besten gar Nichts dazu sagen. Also schreite ich ein, versuche möglichst klar, sachlich und offen zu erklären warum etwas so ist wie es ist und was wir dabei sind dagegen zu tun. (Ich hatte heut ja erst ein Statement abgeliefert, das wurde aber augenscheinlich ignoriert. Vielleicht sollte ich mir doch einmal die Zeit nehmen und zu jedem Vorwurf eine klare Aussage liefern sofern möglich?)
Ein technischer Fehler, der noch nicht behoben werden konnte ist Grund für den Unmut, stellt sich nach einiger Zeit der Debatte heraus. Wie alle durch die Staffinformationen und Statements wissen sollten, ist es aufgrund Personalmangel relativ schwierig dort schnell Dinge umzusetzen. Auch hier werken Personen in ihrer Freizeit an den technischen Kleinigkeiten, obwohl sie teilweise arbeitsbedingt schon den ganzen Tag mit Zahlen jonglieren. Doch vielleicht kann ich selbst einen Blick auf die Sache werfen, frage im Staff-Discord bei den Technikern nach und rechne in den nächsten Tagen mit einer Antwort.
Eine kurze Notiz am Rande meines vollgeschriebenen Notizblockes mit Dingen, die ich noch für Siebenwind zu erledigen habe oder Anmerkungen von Spielern was verbesserungswürdig wäre.

20:30 Uhr
Mein Magen knurrt. Mein Lachs fällt mir wieder ein und recht schnell bereite ich ihn für den Ofen vor. Während ich das getan habe, bekam ich schon das nächste Query.
Eine Beschwerde über einen Spieler, der sich mit seinem Charakter nicht korrekt verhalten haben soll. Ich frage, ob denn schon eine Beschwerde im Spiel abgesetzt worden ist, damit sich der Spielersupport darum kümmern kann. Das wird von der Person verneint und es folgen weitere, viele Sätze der Beschwerde über das Verhalten des Anderen.
Ich verweise erneut auf den Spielersupport, der für gewöhnlich schnell und aktiv agiert, wenn ein Call abgesetzt wurde und die Supporter somit informiert sind. Ich nehme mir auch noch einige Momente um zu erklären, dass man für solche Situationen nicht auf Querys an Staffler zurückgreifen sollte - erst recht nicht auf Querys mit dem Spielleiter. Solche Querys nehmen viel Zeit der Staffler weg, die sich bei Rückfragen zur Situation schon von selbst melden werden, und bringen die angeschriebene Person in das Bedrägnis, recht schnell reagieren zu müssen. Ein Call im Spiel ist auch wichtig für den Support, um Ort, Zeit und beteiligte Personen in den Logs effizient nachvollziehen zu können.
Stille im Query.

20:50 Uhr
Schnell wird geduscht und während ich mir das Schampoo aus den Haaren wasche, plingt das Discord wieder mehrfach auf. Ein Hinweis, dass neue Querynachrichten auf mich warten werden..

21:00 Uhr
Endlich wird der Hunger gestillt. Ich werfe einen kurzen Blick auf die Uhr und erschrecke, dass ich außer Essen und Duschen in 2 Stunden, wie so oft, noch gar Nichts geschafft habe.
Die eingegangenen Nachrichten werden kurz überflogen. Wichtig, unwichtig, unwichtig..
Erneut verweise ich bei den für mich nicht priorisierten Meldungen auf die zuständigen Staffbereiche. Bei der vermeintlich wichtigen Meldung handelt es sich um einen fehlerhaft platzierten Teleporter, der Spieler und Tiere in ein schwarzes Loch schickt.
Also logge ich ein, stelle den Fehler nach.. Gut, das lässt sich relativ leicht beheben. Schnell werden die Scripte geladen, der Fehler behoben. Weitere Programme werden angeworfen, damit die Scripte letzten Endes in das Spiel gelangen und nach einem Datenreload, ist der Fehler auch schon weg.

21:30 Uhr
Es scheint ruhig im Discord. Das Forum wurde auch schon grob studiert und für ok befunden. Bevor ich zu gar Nichts mehr komme an diesem Abend, schaue ich auf meinen vollgeschriebenen Notizblock.
Um die dünn besetzten Staffbereiche nicht mit noch mehr Arbeit zu überlasten, hat sich meine Liste etwas erweitert.
* neue Items, die im letzten Patch dazu kamen, wollen noch in die Herstellung eingebaut werden, um den Handwerkern einen neuen Absatzmarkt zu bieten
* die neue Rasse, die allen voran für Enginetests wichtig ist, muss noch mit den nötigen Standardklassen im Spielleiterbereich versehen werden
* diverse kleine Scriptfehler im Ticketbereich gehören aufgearbeitet
* die Tickets im Allgemeinen wollen aktualisiert und gelesen werden. Auch die Ratstickets benötigen noch eine interne Besprechung in der Dreierrunde, um zu Ergebnissen zu gelangen und dann die Arbeit weiter zu verteilen
* Vorbereitungen für den nächsten Static- und Map-Patch müssen getätigt werden
* diverse Beschwerden über Abläufe müssen nachgeforscht und auch diverse Interna im Staff geklärt werden
* ein neuer Newsletter wäre eigentlich wieder wünschenswert

Und noch so Vieles mehr, was in meine Bereiche und Aufgabe als Spielleiter fällt.

Während ich damit beginne, mir die Tickets in seinen 24 unterteilten Bereichen anzusehen und gerade beim 6. angelangt bin, folgt das nächste Query. Doch dieses Mal ist es immerhin keins das mich als Staffler meint, sondern als Person. Endlich ein paar normale Worte an diesem Tag und nach einer netten Unterhaltung, ein paar aufbauenden Sätzen nach den heutigen Discorddebatten, fühlt sich der Abend auch nicht mehr ganz so zäh an.

22:00 Uhr
Noch eine halbe Stunde Tickets durchforsten, Bearbeitern zuweisen und Staffrückfragen beantworten, damit sie weiter daran arbeiten können, dann bin ich wirklich bettreif.
Ein paar Zeilen von vielen werden auf meinem Notizblock durchgestrichen, eine neue Seite aufgeschlagen und dafür ein paar neue Informationen hinzugefügt, die es abzuarbeiten gilt.

22:30 Uhr
Ich klappe den Laptop zu und mache mich fürs Schlafen gehen bereit. Vielleicht schaffe ich ja morgen etwas mehr, damit meine Liste kleiner wird und ich mich weiterführenden Dingen für unseren Shard kümmern kann. Der Plot will weiter bearbeitet, Neuerungen eingefügt, Konzepte entweder selbst geschrieben oder kontrolliert, ein neuer Newsletter verfasst und Statements geliefert werden.

............................................................................................................................................

Ein Auszug aus einem "ganz normalen" Siebenwindabend für mich zu einem Zeitpunkt, wo ich mich fragte, was und für wen ich hier eigentlich etwas tue. Ein Äquivalent für viele, "ganz normale" Siebenwindabende weiterer Staffler. Diesen Beitrag zu verfassen hat mich 3 solcher Abende gekostet - da am Stück keine Zeit dafür übrig war.

Seit 15 Jahren spiele ich auf diesem Shard. Seit 14 Jahren arbeite ich im Staff für diesen Shard. Seit 4 Jahren bin ich im Rat und seit 9 Monaten "gehört" mir dieser Shard. Mir liegt viel an Siebenwind. Mir liegt sehr viel an euch Spielern. Ich wünsche mir eine belebte, spannende Spielwelt mit Gut und Böse, mit arm und reich, mit Konflikten und dennoch harmonischen Orten. Ich wünsche mir weniger bissige, sarkastische Debatten über Altlasten und dafür mehr konstruktive Vorschläge und Mitarbeit auch von den Spielern.

Allem voran wünsche ich mir aber Verständnis. Verständnis dafür, dass bei 90% von uns allen hier nicht mehr so viel Zeit für Siebenwind da ist, wie in unseren Anfängen. Die Freizeit ist gefüllt mit Arbeit, Freunden, Familie, Beziehungen, Hobbys. Und auch dem Hobby Siebenwind. Und wenn wir dann dem Hobby hier fröhnen, unsere Freizeit im Hobby den Staffarbeiten widmen und uns dafür das Spiel mit unseren Charakteren weit, weit hinten anstellen - um euch, den Spielern, eine Spielwelt zu ermöglichen - uns mit missgünstigen, gemeinen, verletztenden und von Vorwürfen gespickten Unterhaltungen (vor Allem über Altlasten und was der Rat damals nicht alles getan und vor Allem nicht getan hat) auseinandersetzen müssen, wächst der Frust und die Demotivation.

Versucht zumindest euch in die Situation von uns, dem Staff/Rat/Spielleiter, hineinzuversetzen. Denn wir versuchen das Selbe bei euch. Helf uns, für euch, mit kritisierender, doch positiver Art zum Erhalt und zur Weiterentwicklung dieses Shards beizutragen. Wir wissen das es nicht leicht hinzunehmen ist, wenn man schon recht lange auf die Bearbeitung eines Tickets wartet. Ebenso ist es nicht leicht, wenn der Charakter Nachteile durch Änderungen in der Engine erhält. Es ist nicht leicht, wenn man das Gefühl hat unfair behandelt oder abgewiegelt zu werden. Doch es ist auch nicht leicht, Tag ein und Tag aus nur mit negativer Kritik behagelt zu werden. Den Kopf und die Motivation dennoch hoch zu halten. Es ist auch nicht leicht an kritisierten Punkten zu arbeiten, wenn man sich jeden Tag mit den gleichen Vorwürfen auseinandersetzen muss und zu wissen..
Wenn ich die andauernde, negative Kritik absofort ignoriere, damit man daran arbeiten kann, wird der Unmut nur noch größer, das Geschrei lauter und die Kommunikation aggressiver. Wenn ich mich allerdings mit der Kritik nahezu jeden Tag auseinandersetzen und darauf (vor Allem moderierend) reagieren muss, ich keine Zeit für die wichtigen Dinge habe.
Die meiste Zeit auf diesem Shard verbringe ich zum Beispiel damit, Gespräche zu führen, statt etwas aktiv tun zu können. Regelnde, erklärende, beruhigende und irgendwann auch ermüdende Gespräche über Dinge, die bereits mehrfach erläutert wurden.

Helft uns mit eurer positiven Art, Ideen und Vorschlägen, Eigeninitiative, lebendigem und fairem Spiel, Siebenwind und allen voran die Community, besser zu machen und die Motivation und die Freude hoch zu halten.


MfG,
Marnie


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de