Siebenwind - Die Welt des Rollenspiels - Koenigstag, 20. Oner 29 nach Hilgorad
[ Zurück zum Index ] [ Zurück ] [ Homepage ] [ Logout ] [ Login ]

Informationen über 'Vito Roger'

Allgemeines

Erstellt am11.03.2012 12:56:16
NameVito Roger
GeschlechtMännlich
Alter42
FamilienstandLedig
GottheitXan/Maquira
ElternhausAdam & Carolin Roger
RasseMensch
KlasseSeemann

Erscheinung

Haartypsehr lang Dauerwelle
HaarfarbeSchwarz
Barttypdreizöpfiger Bart
BartfarbeSchwarz
Hautfarbemittel

Charakterzüge

Positive
  • Berechnend
Neutrale
  • Mißtrauisch
Negative
  • Trunksüchtig

Beschreibung

Bisheriges LebenVito war ein Waschechter Seebär. Seit er 7 Jahre alt ist fährt er schon zur See. Ursprünglich kommt seine Familie aus Galadon.
Sein Vater war Captain eines Handelsschiff der Händlergilde. Seine Karriere begann als Schiffsjunge, er schruppte das Deck, leckte die Taue zu recht und wenn es damals ernst wurde, verkroch er sich in der Kajüte vom Vater. Als er nach einige Jahren dann als vollwertiger Matrose akzeptiert wurde war Vito schon ganz der Seefahrt verfallen. Es war nicht so das Vito das Festland nicht mochte, immerhin gab es dort Weiber und soviel Alkohol wie er vertrug aber die See war nun mal mit ihm verheiratet. Sein Vater erkannte früh sein Talent und das er nicht auf den Kopf gefallen zu sein schien und förderte ihn daher stark. Nach einer mühseligen und langen Ausbildung wurde Vito schließlich in die Crew seines Vaters in den Offiziersstand befördert. Als sein Vater erkannte das er ihm nichts mehr beibringen konnte, trug er Vito auf, auf einem anderen Schiff anzuheuern. Ein Captain Namens Frederic, ein Freund des Vaters, heuerte den mittlerweile erfahrenen Offizier an. Vito lernte damals viel bei Frederic und stellte sich immer Gut an. So dauerte es nur ein Jahr bis er zum ersten Offizier ernannt worden ist. Vito war zu dem Zeitpunkt 29 Jahre alt. Sein Vater schrieb ihm wie stolz er auf ihn war....so segelte er auch noch weitere 6 Jahre mit Captain Frederic.

Es war im Frühling seines 36 Lebensjahres als die Botschaft ihn erreichte das sein Vater gestorben war. Vito war trotz seiner Erfahrung am Boden zerstört und wusste sich nicht mehr zu helfen, seine Gefühle konnten nur noch mit genug Met und Rum weggespült werden. Seit dem Tot seiner Vaters greift Vito immer gern zu Flasche wenn ihn etwas bedrückt.

Wenige Wochen nachdem sein Vater gestorben war suchte die Handlergilde einen neuen Captain, Captain Frederic unter dem er so viele Jahre gefahren war schrieb ihm eine Empfehlung. Diese und der gute Namen seines Vaters ließen Vito letztendlich Capitain auf dem ehemaligen Schiff seines Vaters werden....

Vito hatte sich all die Jahre nie wirklich etwas zu schulden kommen lassen, er hat einfach seine Arbeit getan. Bemerkenswert war das er die Hälfte seines Soldes stets zur Seite gelegt hatte um sich irgendwann einen Traum zu erfüllen. Vito wollte eine eigene Schänke eröffnen.

Während eines fürchterlichen Sturms versank Vitos Schiff, nur durch Zufallen und Xan`s willen wurde er nicht mit in die tiefe gerissen und überlebte das Unglück. Vito Roger ist dabei etwas klar geworden, er würde nicht ewig leben. Deshalb beschloss er irgendwo Neu anzufangen.
Siebenwind, ja Siebenwind sollte es sein. Dort würde er es versuchen mit seinem ersparten seinen Traum umzusetzen.

Und so kam es das er sich vorerst dafür endschied mit als verschollen zu gelten. Vito meldete sich nicht zurück zum Dienst und ließ seinen Bart und seine Haare wachsen. Der gepflegte und ansich doch kultivierte Captain ließ sich gehen. Er holte nur noch sein erspartes aus seine Unterkunft und machte sich dann auf Richtung Hafen. Vito wusste das es soweit war, wenn er jetzt nicht gehen würde könnte er seinen Traum wohl nie umsetzen. Zudem könnte er sich ja immer noch als "Überlebender" zurück melden. Vito war mit sich und seinen Entscheidungen zufrieden. Als er beim Hafen angekommen war bezahlte er die Überfahrt nach Siebenwind und ging dann gleich aufs Schiff. Diese Überfahrt war für unerfahrene Landratten nichts, aber Vito fühlte sich trotz der hohen Wellen sicher. Nach eine langen Reisezeit erreichten sie schließlich Siebenwind. Nun war es an der Zeit sich um seine Träume zu kümmern.
Ängste und SorgenSeine größte Sorge ist es seinen Traum nicht umsetzten zu können.
Zudem ist er ziemlich Abergläubisch, Klopft stehts auf Holz wenn etwas Gut ist und weicht immer schwarzen Katzen aus. Zudem ist er davon überzeugt das er nach 1 Flasche Rum den Klabautermann sehen kann. Nur fangen konnte Vito ihn noch nicht, weil er immer zu betrunken war. Aber um sich zu helfen baut Vito kleine Fallen wenn er nüchtern ist um ihn irgendwann zu erwischen.
BesonderheitenVito ist ein großer Mann, mit riesigen Händen. Sein Haut ist vom Seewind gegerbt ansonsten aber kaum von Narben oder ähnlichen verschandelt. Sein schwarzer Bart bekommt so viele Zöpfe, wie Vito Dinge nicht vergessen darf. So bekommt jedes Ereignis einen eigenen Zopf.
ZieleVito hat verschiedene Ziele auf Siebenwind.
Zum einen will er eine Schänke aufbauen und seinen Traum verwirklichen, einfach nur zur persönlichen Absicherung im Alter. Zudem hätte er so immer genug zu trinken. Bis dahin versucht er sich natürlich über durch anfallende Arbeiten über Wasser zu halten.
Zum anderen will er natürlich auch Ansehen in der Bevölkerung von Siebenwind erlangen.

Wertvorstellungen

ThemaWichtigkeit
Ehrewichtig
Wissennebensächlich
Wahrheitvöllig nebensächlich
Freiheitfundamental

Moral

ThemaStandpunkt
Gewaltwarum nicht
Tötennur in Notfällen