Siebenwind - Die Welt des Rollenspiels - Koenigstag, 20. Oner 29 nach Hilgorad
[ Zurück zum Index ] [ Zurück ] [ Homepage ] [ Logout ] [ Login ]

Informationen über 'Liriel Nachtschwinge'

Allgemeines

Erstellt am01.06.2017 00:37:53
NameLiriel Nachtschwinge
GeschlechtWeiblich
Alter31
Familienstandledig
GottheitVitama
ElternhausWilliam und Lina Wegner
RasseMensch
KlasseDiener Vitamas

Erscheinung

Haartypsehr lang Normal
HaarfarbeSchwarz
Hautfarbemittel

Charakterzüge

Positive
  • Aufmerksam
  • Beherzt
  • Dultsam
Neutrale
  • Mißtrauisch
  • Neugierig
Negative
  • Ängstlich
  • Engstirnig

Beschreibung

Bisheriges LebenIm Jahre 3 v Hilgorad am 27 Dular erblickte Liriel das Licht der Welt in einen kleinen Ort in Malhust an der Grenze zu Vandrien als Tochter von William und Lina Wegner.
Liriel wuchs in einem behüteten Haus auf ehe im Jahre 3 nach Hilgorad der Krieg die Ortschaft erreichte.
Ein Trupp von den Diener Angamons zog durch das Land und nahmen den Familien die Kinder weg die ihnen alt genug wahren.
So wurde auch Liriel von diesen Leuten mitgenommen und nach Vandrien gebracht.
Man begann die Kinder zu untersuchen ob sie magisch fähig sind oder nicht und so wurde auch Sie geprüft.
Nachdem aber keine Magischen Fähigkeiten festgestellt werden konnte fand man das dieses Kind sich in der Kämpfenden Truppe besser machen würde.
So brachte man Sie und andere Kinder zu einen der Lager wo Sie das alles lernen sollten.

Es folgten Jahre der Peins und des Lernens wo sie den Kindern all das was sie wissen mussten ein geläutert wurde.
In dieser Zeit Lernte sie den Umgang mit den Waffen wobei sie das Schwert am bevorzugten wählte.
Man lehrte ihnen in dieser Zeit ebenso den Glauben an Angamon den sie immer mehr vertieften.

So vergingen die Jahre bis man meinte Sie wäre bereit.
So kam es das im Jahre 11 Nach Hilgorad Liriel mit einigen anderen Schüler zu den einzelnen Truppen gebracht wurde.
Und so nahm Liriel ihr Leben in den Reihen der Kämpfer Angamons ein.
Es folgten Jahre des Kampfes und des Betens in dem Sie immer wieder in den Schlachten Vandriens mitkämpfte.

Nach Jahre im Jahre 16 nach Hilgorad war man der Meinung das Ihre Dienste woanders gebraucht werden und so schickte man sie auf den Weg nach Siebenwind und gaben ihr den Namen Nachtschwinge.
Die Reise sollte vom Hafen Rothenbucht zur Insel gehen und so machte sie sich auf den langen weg.
Sie mied die Großen Straßen und erreichte so ein paar Monate Später die Stadt.
Sie fand ein Schiff was sie mit zur Insel nahm solange Sie mithalf.
So ging die Reise los und wurde nur von ein paar Piraten gestört die aber abgewehrt werden konnte.
Und so erreichte sie im Jahre 16 nach Hilgorad die Insel in der Stadt Falkensee.


******Spielereignisse*******
Sie Landete mit dem Schiff im Hafen von Falkensee und sah das das Land gespaltet war.
Da Sie nicht auf ihrer Suche nach den Streitern auffallen wollte schloss Sie sich dem Lehensbanner an die Sie auch aufnahmen.
Es dauert einige Monate bis sie endlich die Streiter fand.
Zu ihrem Unglück fiel bald ihre Verbindung auf und so wurde Sie zu einer Gesuchten der Insel.
Es folgten viele Probleme und die Diener Angamons kamen zum Schluss zu handeln.
Und so lockte man Sie in die Ruinen im Ödland ohne das Sie wusste um was es ging.
Und so vollzogen die Schwarzmagier der Akademie und die Streiter Angamons ein Ritual und nahmen ihr ihre Erinnerungen und damit auch den Glauben an den Einen.
Als dies vorbei war ließ man Sie in Falkensee zurück wo Sie vom Lehensbanner festgenommen wurde.
Man verurteilte Sie als eine unfreie für ihre Taten, weil man ihr nicht glaubte das Sie sich nicht erinnern kann und man band Sie an den Tempel der Vier der Stadt Falkensee.
Ohne Erinnerung und gebunden an den Tempel blieb ihr nichts übrig als im Tempel zu bleiben.
So ergab es sich das Mutter Amelia sich ihrer annahm und Sie lehrte.
Mit dem Laufe der nächsten 2 Jahre lernte Liriel nun das Wissen um die Vier und wählte für sich den Glauben an die Göttin Vitama.
Es dauerte bis sie sich das Vertrauen wieder erarbeitet hatte und Teil der Geweihtenschaft wurde.
So folgte im Jahr 18 nach hilgorad ihre Weihe zur Novizin und man gab ihr die Ornamente einer Novizin Vitamas.
Mutter Amelia eröffnete ihr darauf, dass Sie nun auf Pilgerschaft zu gehen habe und so verlies Liriel im selben Jahr noch die Insel mit einen der Schiffe.


********nach Spiel Ereignissen********
Sie landete als habe es das Schicksal gewollt wieder in Rothenbucht an Land.
Anders als dass was Sie von der Insel kannte war die Stadt grösser und geschäftig.
Sie blieb einige Tage ehe Sie ihre Wanderung begann.
Sie entschied sich die Wege zu Fuß ohne eine Kutschfahrt zu vollziehen.
Und so begann Sie Ihre Reise die Sie durch die Lande zu kleinen Schreinen und auch zu Klostern führte.
Auf ihrem Wege wurde Sie immer freundlich aufgenommen, wenn Sie um ein Dach bat.
Viele Leute waren erfreut das eine Novizin der Herrin unter ihrem Dach weilte.
So führte sie ihre Reise durch die Ländereien und in einigen Klöstern und Tempeln blieb Sie einige Monate.
Auch da nahm man Sie freudig auf und hörten ihr gerne zu während Sie ihnen half.
Oft waren Sie Traurig dass sie Sie wieder verließ und ihre Reise fortführen will.
Auch half Sie den Leuten auf der Reise wo Sie konnte so gab Sie auch kleine Segen für Ernten oder half dabei die Kinder zu lehren was es bedeute an die Herrin zu glauben.
Und so führte Sie ihre Reise im Jahre 28 nach Hilgorad wieder wie vom Schicksal geführt nach Rothenbucht.
Sie blieb ein paar Monate noch im örtlichen Tempel ehe Sie wieder ein Schiff betrat was Sie zurück nach Siebenwind und damit in ihre Heimat bringt.
Die Überfahrt bliebt diesmal Ereignislos und so betrat Sie nach 10 Jahren wieder die Insel Siebenwind diesmal jedoch zu ihrer Überraschung in Brandenstein
Ängste und Sorgenzu dem zu werden was sie einst war

einholen ihrer Vergangenheit
Besonderheitenkeine besonderheiten
Zielewiederaufnahme in den Tempel
erreichen de rGeweihtenschaft

Wertvorstellungen

ThemaWichtigkeit
Ehrewichtig
Wissenwichtig
Wahrheitfundamental
Freiheitfundamental

Moral

ThemaStandpunkt
Gewaltnur in Notfällen
Tötennie im Leben