Siebenwind - Die Welt des Rollenspiels - Endtag, 20. Querler 29 nach Hilgorad
[ Zurück zum Index ] [ Zurück ] [ Homepage ] [ Logout ] [ Login ]

Gildenverwaltung

[ Übersicht ]


Elendur inn Amrai

Gildentyp: Elfengilde
Gildenmeister: Artarias



IRC: #7w-auenelfen
ICQ: 0
Homepage: Keine


Beschreibung: Entstehung:
Die Gruppe der Elendur inn Amrai entstand vor einigen Jahren, als Angamons Einfluss auf Siebenwind zu nahm. Die Elfen der Auen schlossen sich zu einer Gruppe zusammen, die es sich zum Ziel gesetzt hatte dieses Treiben von Avindhrell, dem damaligen Dorf der Auenelfen, und seinen Bewohnern fernzuhalten.

Ideologie:
Die Elendur inn Amrai (Beschützer der Auen) sind eine auenelfische Gruppierung, die es sich zum Ziel gesetzt hat die Traditionen der Elfen zu bewahren und sich für den Schutz ihrer Geschwister einzusetzen. Jeder Elf, egal ob Kampftänzer, Waldläufer, Handwerker, Barde oder Weber, trägt seinen Teil dazu bei - ganz gleich ob mit der Waffe oder mit seinen Fähigkeiten.

Zusammensetzung:
Aus den oben genannten Gründen besteht die Elendur inn Amrai eigentlich nur aus Auenelfen. Ausnahmen von dieser Regel sind jedoch uneingeschränkt möglich, sofern sich derjenige für das Wohl der Gemeinschaft der Auenelfen einsetzt und das Vertrauen jener genießt.

Ziele:
Als Hauptziel der Elendur inn Amrai gilt seit ihrer Entstehung der Schutz der Heimat und ihrer Geschwister, den anderen Elfen vor Gefahren von aussen, angefangen bei tollwütigen Tieren, über Diebe und ähnliches Gesocks bis hin zum alten Feind - Angamon. Zu diesem Schutz gehört auch das wahren von Traditionen, die unter den Auenelfen groß geschrieben werden. So ist es also nicht verwunderlich, wenn die Elendur inn Amrai ihre Waffen niederlegen und dem Rest der Gemeinschaft beim Dekorieren für ein Fest helfen.
Zusätzlich dazu halten einige Elendur es mittlerweile auch für ihre Pflicht den anderen Völkern im Kampf gegen den Einen beizustehen, sodass die Ziele sich im Laufe der Zeit erweitert haben.

Hierarchie:
Die Auenelfen leben seit je her in einer Gemeinschaft, in der es keine klassischen Hierarchiestufen gibt. Eine Ausnahme stellt dabei der sogenannte Amradell (Dorfrat) dar. Dieser besteht aus drei erfahrenen Elfen, die das uneingeschränkte Vertrauen der anderen Elfen genießen. Der Dorfrat trifft nur Entscheidungen, wenn es einmal zu Streitigkeiten innerhalb der Gemeinschaft kommen sollte, was bisher nicht der Fall war, oder wenn die Zeit drängt und die Gemeinschaft der Elfen nicht befragt werden kann.
Aufgrund dieser Tatsache ist die Elendur inn Amrai ähnlich gegliedert. Jeder Elf, der sich den Elendur inn Amrai anschließt ist gleichgestellt mit den anderen. Allerdings gibt es unter ihnen den ersten Elendur, der als Ansprechpartner gilt und ebenso die gildeninternen Erkennungssymbole verleiht.
Daneben unterscheiden sich die Aufgaben der Mitglieder in vier Bereiche:

- Kampftänzer - Sie bilden den wehrhaften Kern der Elendur inn Amrai und sind diejenigen, denen in Kampfsituationen Vertrauen geschenkt wird. Einer von ihnen,meist der erste Elendur, wird sich stets als eine Art Anführer an die Spitze der Elendur inn Amrai setzen, sofern sich ein Kampf anbahnt. Diese Spitze ist jedoch keineswegs fest besetzt, sondern wird meist vom erfahrensten Kampftänzer übernommen.

- Schützen - Zusammen mit den Webern bilden sie sozusagen die rechte Hand der Kampftänzer. Sie unterstützen sie durch ihre - auf Tare unübertroffenen - Fähigkeiten am Bogen.

- Weber - Die Weber unterstützen die Kampftänzer und Schützen durch ihre Magie. Sie stärken das gemeinsame Lied, wie es die Auenelfen nennen und verhalfen bereits in früheren Schlachten oft zu einer Wendung zu Gunsten der Elfen.

- Unterstützende - Als einzige nicht wehrhafte Gruppierung bestehen die Unterstützenden aus Handwerkern oder Barden. Während erstere dafür sorgen, dass die Ausrüstung der anderen Elfen stets einwandfrei ist, sorgen letztere mit ihren mystischen Klängen für ein noch eindrucksvolleres Bild der Kampftänzer, die sich in ihren Bewegungen den Liedern der Barden anpassen.


Status: Aktiv