Siebenwind - Die Welt des Rollenspiels - Mondtag, 19. Seker 29 nach Hilgorad
[ Zurück zum Index ] [ Zurück ] [ Homepage ] [ Logout ] [ Login ]

Gildenverwaltung

[ Übersicht ]


Ritterschaft der Sieben Winde

Gildentyp: Ritterschaft
Gildenmeister: Adhemar Ravenforth



IRC: Keine
ICQ: 0
Homepage: Keine


Beschreibung: Der Orden der "Ritter der Sieben Winde" ist der jüngste im Königreich Galadon gegründete Ritterorden. Er dient Seiner Majestät, König Hilgorad dem I. ap Mer treu ergeben und wurde einst von ihm eingesetzt um Wort und Wille des Königs im jüngsten Lehen des Königreiches zu vertreten.
Zuerst nahmen sie diese Aufgabe an der Seite Baron von und zu Gerdenwalds wahr, der von Seiner Majestät mit der Lehenskämmerei beauftragt worden war während der Großmeister der Ritterschaft den Grafen stellte.
Nach Abreise und späterem Verrat des Barons an der Krone übernahm die Ritterschaft sämtliche Lehensgewalt und trug so maßgeblich zum Wiederaufbau der durch den Krieg verheerten Insel Siebenwind bei.
Als einige Götterläufe später neue Siedlungen entstanden waren und das Leben im Grünland wieder seinen alltäglichen Gang nahm, sofern man davon auf Siebenwind sprechen kann, bat die Ritterschaft den König darum von den verwalterischen Aufgaben entbunden zu werden, wollte sie sich doch wieder ihrer Eigentlichen Aufgabe widmen: Dem Schutz der Armen und Schwachen und auch jedwehdem anderen Untertan auf dieser Insel und dem Erhalt der königlichen Ordnung. Seine Majestät kam in seiner unendlichen Güte dem Anliegen der Ritterschaft nach und entsandte die Baronin Beladriel von Blättertanz zu Harpenwald nach Siebenwind, welches zudem zur Kronmark und zu den königlichen Stammlanden erklärt wurde. Die Baronin sollte die Herrschaftsgewalt über die Insel übernehmen und der König stellte ihr die Ritterschaft der Sieben Winde zur Seite und übertrug jenem die Aufgabe für die Sicherheit des Eilandes zu sorgen. Neben der Ritterschaft übernahm das Königliche Gericht die Rechtssprechungsgewalt und der von der Ritterschaft einst geschaffene Inselrat bekam die Zivilverwaltung der Insel unterstellt.
So wacht der der Ritterorden der Sieben Winde nun althergebracht über die Sicherheit des Eilandes und ist fest entschlossen dieses gegen alle Unbillen, ob Ketzer, Monstren oder gottlose Aufwiegler zu verteidigen um die von den Vieren gewollte Ordnung des Königreiches aufrecht zu erhalten. Eine nicht immer einfache Aufgabe ...

Die Ritterschaft der Sieben Winde ist eine Spielergilde, anders als früher, ist die Aufnahme nicht mehr abhängig von der Spielleitung. Adelstitel werden jedoch nach wie vor von der Spielleitung vergeben. Wie genau es trotzdem möglich ist ein Ritter zu werden, kann Ingame bei der Ritterschaft herausgefunden werden.


Die Ritterschaft selbst war früher in 3 Orden unterteilt. Dem Drachenprden, dem Greifenorden und dem Falkenorden. Diese drei Orden wurden im Zuge der cortanischen Kriege zurück an das Festland beordert um zusammen mit dem Draconerorden den Frieden und die Stabilität des Königreichs zu wahren. Auf Siebenwind blieb ein junger vierter Ritterorden bestehen, welcher die Interessen seines Majestät dem König nach bestem Wissen und gewissen vertritt.


Status: Aktiv